Andreas Gebhardt ist nicht nur professioneller Redner, sondern auch Jongleur. Am 20. September tritt er im TiF auf.

Andreas Gebhardt ist nicht nur professioneller Redner, sondern auch Jongleur. Am 20. September tritt er im TiF auf.

Foto: AnnaImmPhotography

Erleben

Andreas Gebhardt inspiriert mit Kollegen im TiF

Wenn der Brautvater das Wort ergreift, geht das oft schief: Er redet zu schnell, setzt die Pointen in den Sand und findet kein Ende. Ähnliche Debakel erleben viele Politiker. Dabei kann eine gute Rede eine Bereicherung für den Zuhörer sein. Es gibt sogar Menschen, die verdienen mit ihrer Redekunst Geld – so wie Sänger mit ihrer Musik. Der Bremerhavener Andreas Gebhardt ist so ein professioneller Redner (und nebenbei Jongleur). Er tritt – zusammen mit vier anderen „Keynotes“ – am Sonntag, 20. September, im Theater im Fischereihafen (TiF) auf.

Kreis-Icon-Nordstern
„Inspirationsflut“ heißt die Veranstaltung. Denn die Zuhörer zu inspirieren, ist das Hauptmotiv – sie zu packen, zu unterhalten, zu überraschen und zum Nachdenken anzuregen. Wie viele Akteure im Kulturbetrieb hatten es auch die professionellen Redner in den vergangenen Monaten schwer: Es gab wegen Corona praktisch keine Auftrittsmöglichkeiten.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.