Der Festival-Sommer ist Corona-bedingt ins Wasser gefallen. In Tarmstedt hat der Verein "Rock den Lukas" sein Konzert deshalb ins oder aufs Auto verlegt.

Der Festival-Sommer ist Corona-bedingt ins Wasser gefallen. In Tarmstedt hat der Verein "Rock den Lukas" sein Konzert deshalb ins oder aufs Auto verlegt.

Foto: Saskia Harscher

Erleben

Autokonzert in Tarmstedt: Hupen statt klatschen

Trotzdem feiern, trotzdem Spaß haben, aber mit Vorsicht und nicht trotzig - so lässt sich die Stimmung auf dem Tarmstedter Ausstellungsgelände beschreiben. Die Rock-den-Lukas-Festivalmacher haben trotz Corona ein Konzert auf die Beine gestellt: Im Auto und mit Abstand. Für Besucher und Künstler ein gelungener Abend, auch wenn wohl jeder auf dem Platz sich wieder nach echter Nähe sehnt.

Kreis-Icon-Nordstern
Hüpfen und tanzen, schwitzen und flirten. In der Menge stehen, sich und die anderen spüren und ausgelassen sein. Was noch bis vor wenigen Monaten völlig normal war, wirkt auch für die Konzertbesucher an diesem Abend inzwischen wie etwas aus einer anderen Zeit, wie von einer anderen Welt.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.