Bei der Eröffnungsgala wurde zum 15. Mal der Herzlieb-Kohut-Preis für besondere künstlerische Leistungen der Vorsaison vergeben. Intendant Ulrich Mokrusch (von links) und Stiftungssprecherin Sophie Schad freuten sich, dass die Auszeichnung den Schauspielern Henning Bäcker und Max Roenneberg zugesprochen wurde. Foto Adebahr-f

Bei der Eröffnungsgala wurde zum 15. Mal der Herzlieb-Kohut-Preis für besondere künstlerische Leistungen der Vorsaison vergeben. Intendant Ulrich Mokrusch (von links) und Stiftungssprecherin Sophie Schad freuten sich, dass die Auszeichnung den Schauspielern Henning Bäcker und Max Roenneberg zugesprochen wurde. Foto Adebahr-f

Foto: Olaf Adebahr Bremerhaven

Bei der Eröffnungsgala wurde zum 15. Mal der Herzlieb-Kohut-Preis für besondere künstlerische Leistungen der Vorsaison vergeben. Intendant Ulrich Mokrusch (von links) und Stiftungssprecherin Sophie Schad freuten sich, dass die Auszeichnung den Schauspielern Henning Bäcker und Max Roenneberg zugesprochen wurde. Foto Adebahr-f

Erleben

Stadttheater bringt sich mit Eröffnungsgala in Schwung

Ulrich Mokrusch brauchte eine Weile, bis der Kloß im Hals verschwunden war. Der warme Applaus zu Beginn der Eröffnungsgala am Sonnabend, das Gefühl, nach bald sechs Monaten wieder vor Publikum zu stehen, bewegte ihn zu Beginn seiner elften und letzten Spielzeit in Bremerhaven spürbar: „Wir haben Sie vermisst. Für den digitalen Kontakt sind wir nicht gemacht.“

Kreis-Icon-Nordstern
Wobei die Akteure dies- und jenseits der Bühne alles taten, die immer noch großen Einschränkungen vergessen zu machen. Nur ein Viertel der sonstigen Zuschauerzahl ist zugelassen, das Ensemble muss bis zu sechs Metern Abstand halten, der Chor kann nicht auf der Bühne, das Orchester nicht im Graben auftreten. Immerhin: Das Philharmonische Orchester scheint sich unter Corona-Bedingungen schon halbwegs eingerichtet zu haben. Ludwig van Beethovens „Coriolan“-Ouvertüre, berühmt durch Loriots Fliegenfang-Sketch bei den Berliner Philharmonikern, war zwar ein etwas melancholischer Einstieg, aber sehr transparent musiziert. Osel Wiegerhaus gestaltete hier das erste von mehreren geschmeidigen Cello-Soli des Abends.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen