Norbert Schwontkowskis Atelier glich einer Hexenküche. Er legte die Leinwände auf den Boden und schüttete eine Mischung von Binderfarben, Eisenchlorid, Wasser und Tee darauf.

Norbert Schwontkowskis Atelier glich einer Hexenküche. Er legte die Leinwände auf den Boden und schüttete eine Mischung von Binderfarben, Eisenchlorid, Wasser und Tee darauf.

Foto: Fabian Georgi

Erleben

Virtuell einem Urenkel der Surrealisten auf der Spur

Die Menschen auf den Bildern von Norbert Schwontkowski sind oft nur Schatten, verloren schweben sie vor ortlosen Farbräumen. Ihre traumartige Existenz ist vom ewigen Auf- und Abtauchen geprägt. In der Bremer Kunsthalle, wo die Bilder des Malers bis zum 2. August hängen werden, bekommen nur drei Schatten konkrete Konturen: Christoph Grunenberg, der Direktor, Eva Fischer-Hausdorf, die Kuratorin, und Jasmin Mickein, die Pressesprecherin. Ansonsten müssen die Besucher derzeit draußen bleiben. Selbst die Kritikerin kann sich die Schau nur als Video-Führung aus der Ferne ansehen.

Kreis-Icon-Nordstern
Eine surreale Atmosphäre, die Norbert Schwontkowski (1949 bis 2013) wahrscheinlich gefallen hätte. Alles ist fertig für die erste große Museumspräsentation nach seinem Tod. Die gut 70 groß- und kleinformatigen Arbeiten aus den Jahren 1990 bis 2013 hängen an den Wänden, die Vitrinen sind mit 35 Skizzenbüchern des Meisters gefüllt, aber niemand kommt, der die ganze Mühe würdigen kann. Niemand - bis auf die einsame Kritikerin in ihrer Wohnung, die versucht, auf dem Handy einen Eindruck von der Ausstellung zu bekommen und sich dabei fühlt wie in einem Science-Fiction-Film.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse findest Du unter diesem Datenschutzhinweis.
30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren