Ein Hubschrauber landet auf dem Klinikum Reinkenheide.

Der Hubschrauberlandeplatz wurde über der Zentralen Notaufnahme in Reinkenheide gebaut. Dort können die größten Rettungshubschrauber landen.

Foto: Klinikum Reinkenheide

Der Hubschrauberlandeplatz wurde über der Zentralen Notaufnahme in Reinkenheide gebaut. Dort können die größten Rettungshubschrauber landen.

Heute

Der Heliport rettet Schwerverletzten das Leben

100 Mal ist in diesem Jahr bereits ein Rettungshubschrauber auf dem Dach des Klinikums Reinkenheide gelandet. Durch den im Dezember 2018 in Betrieb genommenen Hubschrauberlandeplatz direkt über der Zentralen Notaufnahme „können Patienten schneller, besser und mit weniger Belastung versorgt werden“, sagt der kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums Reinkenheide, Thomas Kruse. Trotz der Investition bekam das Krankenhaus jedoch eine Absage von den Berufsgenossenschaften, Schwerstverletzte nach einem Arbeitsunfall vollumfänglich versorgen zu dürfen.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Erstversorgung muss das Klinikum zwar übernehmen, doch dann müssen die Patienten sobald wie möglich in ein Krankenhaus verlegt werden, das für das sogenannte „Schwerstverletzungsartenverfahren“ zugelassen ist, also zum Beispiel nach Hamburg oder Bremen. Das betrifft aber nur Menschen, die einen Arbeitsunfall hatten. Alle anderen Schwerstverletzten darf das Klinikum vollumfänglich versorgen, dann zahlen die Kassen und nicht die Berufsgenossenschaften.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen