Es ist nicht das erste Mal, dass AWI-Mitarbeiter Weddellrobben mit Sendern bekleben. Sie sammeln damit Ozeandaten, aber auch Angaben zu den Tauchvorgängen der Tiere. Spätestens beim Fellwechsel fallen die Sender wieder ab. Bei dieser Expedition wollen sie zwölf Tiere als wissenschaftliche Hilfskräfte gewinnen.

Es ist nicht das erste Mal, dass AWI-Mitarbeiter Weddellrobben mit Sendern bekleben. Sie sammeln damit Ozeandaten, aber auch Angaben zu den Tauchvorgängen der Tiere. Spätestens beim Fellwechsel fallen die Sender wieder ab. Bei dieser Expedition wollen sie zwölf Tiere als wissenschaftliche Hilfskräfte gewinnen.

Foto: Foto: AWI/C. Oosthuizen (MRI)

Es ist nicht das erste Mal, dass AWI-Mitarbeiter Weddellrobben mit Sendern bekleben. Sie sammeln damit Ozeandaten, aber auch Angaben zu den Tauchvorgängen der Tiere. Spätestens beim Fellwechsel fallen die Sender wieder ab. Bei dieser Expedition wollen sie zwölf Tiere als wissenschaftliche Hilfskräfte gewinnen.

Heute

AWI-Wissenschaftler freuen sich aufs Arbeiten ohne Maske

Die Expedition mit der „Polarstern“ in der Antarktis stand wegen Corona auf der Kippe. Doch am morgigen Sonntag kommen die Polarforscher ihrem Ziel näher: Sie fliegen dem Forschungseisbrecher entgegen. Nach Corona-Quarantäne in Bremerhaven mit mehreren Testungen steigen Expeditionsleiter Dr. Hartmut Hellmer vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) und sein internationales Team in Hamburg in ein extra für sie gechartertes Flugzeug. Sie wollen sogar Weddellrobben für die Dienste der Wissenschaft einspannen.

Kreis-Icon-Nordstern
Freitagmittag waren die letzte PCR-Tests für die rund 90 Passagiere. Da die vorangegangenen Tests alle negativ ausfielen, war Hellmer gestern „frohen Mutes“, dass sie alle abreisen dürfen. Unendlich dankbar sind er und seine Kollegen der Logistikabteilung des AWI, die diese Lösung über die Falklandinseln entwickelt hat. Wegen Corona war die normale Anreise in die Antarktis über Südafrika beziehungsweise Südamerika nicht möglich.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben