Die Fischerei könnte in Zukunft ein Problem bekommen. Die durch den Klimawandel steigenden Temperaturen haben auch Einfluss auf das Leben unter Wasser. Kommerziell genutzte Fischbestände wie Kabeljau, Makrelen oder Heringe wandern zunehmend ab nach Norden.

Die Fischerei könnte in Zukunft ein Problem bekommen. Die durch den Klimawandel steigenden Temperaturen haben auch Einfluss auf das Leben unter Wasser. Kommerziell genutzte Fischbestände wie Kabeljau, Makrelen oder Heringe wandern zunehmend ab nach Norden.

Foto: Büttner/dpa

Die Fischerei könnte in Zukunft ein Problem bekommen. Die durch den Klimawandel steigenden Temperaturen haben auch Einfluss auf das Leben unter Wasser. Kommerziell genutzte Fischbestände wie Kabeljau, Makrelen oder Heringe wandern zunehmend ab nach Norden.

Heute

AWI zeigt: Fische leiden unter Klimawandel

Paarungsbereite Fische und ihr Nachwuchs sind besonders wärmeempfindlich. Das könnte künftig bis zu 60 Prozent aller Arten zwingen, ihre angestammten Laichgebiete zu verlassen. So steht es in einer neuen Studie des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), in der Forschende Erkenntnisse über 694 Fischarten aus aller Welt analysiert haben. Welche Folgen das für die Fischbestände der Nordsee hat, hängt davon ab, wie schnell die Klimaerwärmung voranschreitet. Veränderungen sind schon jetzt zu beobachten, erklärt Dr. Gerd Kraus, Leiter des Thünen-Instituts in Bremerhaven.

Kreis-Icon-Nordstern
Forscher des AWI haben in ihrer Meta-Studie untersucht, in welchen Lebensphasen Meeres- und Süßwasserfische auf der ganzen Welt besonders wärmeempfindlich sind. Dazu haben die Biologen wissenschaftliche Daten zur Wärmetoleranz von weltweit 694 Fischarten zusammengetragen und ausgewertet, innerhalb welcher Temperaturbereiche Fische als laichbereites („trächtiges“) Tier, als Embryo im Ei, als Larve nach dem Schlupf sowie als erwachsenes Tier außerhalb der Paarungszeit überleben können.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren