Der alte Bolzplatz in Loxstedt soll Bauland werden. Sehr zum Ärger einiger Anwohner in der Blumenstraße.

Der alte Bolzplatz in Loxstedt soll Bauland werden. Sehr zum Ärger einiger Anwohner der Blumenstraße.

Foto: Seelbach

Der alte Bolzplatz in Loxstedt soll Bauland werden. Sehr zum Ärger einiger Anwohner der Blumenstraße.

Heute

Ärger um die Zukunft des alten Bolzplatzes in Loxstedt

Die langsam wieder steigenden Temperaturen locken Sportbegeisterte auf die Bolzplätze der Region. Noch lädt auch der Bolzplatz zwischen Kita und Blumenstraße, angrenzend an den alten Sportplatz, zum Sport ein. Doch perspektivisch sollen auf diesem Gelände Einfamilienhäuser entstehen, weil die Sportplätze nach dem Bau der neuen Sportanlage nicht mehr gebraucht werden. Das gefällt nicht allen Anwohnern.

Kreis-Icon-Nordstern
„Es wird an so vielen Ecken in Loxstedt gebaut, überall breiten sich Wohnflächen aus“, kritisiert Hans-Jürgen Renke, den die meisten Loxstedter nur unter seinem Spitznamen „Goggy“ kennen. Er wünscht sich deshalb, dass auf dem Bolzplatz, der aktuell unmittelbar an seinen Garten angrenzt, eine Grünfläche erhalten bleibt, also keine Wohnbebauung entsteht. „Einen Park könnte ich mir hier gut vorstellen, um zum Beispiel älteren Menschen, die nicht mehr so lange Wege zurücklegen können, eine Möglichkeit zur Erholung zu geben. Oder auch etwas für verschiedene Generationen“, schlägt der Loxstedter vor, der zudem durch die neuen Bauten eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens in seinem Viertel befürchtet. „Diese Ansicht teilen viele andere Anwohner hier“, so Renke, der ausdrücklich betont, dass er nicht gegen die neue Sportanlage ist, die derzeit am Ortsrand in Richtung Nesse entsteht. Weil diese gebaut wird, sollen der alte Sport- und Bolzplatz weichen, weil sie perspektivisch nicht mehr gebraucht werden. Aber die Fläche sei eben doch für manche Anwohner wieder zu weit weg, findet Renke, der zudem den Verlust eines weiteren Stücks Natur bedauert.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben