Die „Artania“ im Dock der Lloyd Werft.

Die „Artania“ im Dock der Lloyd Werft.

Foto: Wolfhard Scheer

Heute

Alles neu auf der „Artania“

Drei Wochen Arbeit, und das beinahe rund um die Uhr. Aber ab heute soll die „Artania“ wieder Wasser unter dem Kiel haben und am Samstag die Lloyd Werft verlassen. 15 Millionen Euro hat Phoenix Reisen in die Pflege und Modernisierung des Schiffes investiert.

Kreis-Icon-Nordstern
Jochen Mehrtens leitet für die Werft das Projekt, und er kennt das Schiff gut: Als „Royal Princess“ lag sie im Kaiserdock, als „Artemis“ und dann wieder, als Phoenix Reisen den Kreuzliner 2011 übernahm und es vier Wochen lang zur „Artania“ umbaute. Zuletzt hat die „Artania“ vor fünf Jahren vier neue Hauptmotoren in Bremerhaven erhalten.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.