Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Viertklässler der Grundschule an der Staleke gehören mit zu den eifrigsten Leseratten in der Gemeindebücherei Hagen.

Die Viertklässler der Grundschule an der Staleke gehören mit zu den eifrigsten Leseratten in der Gemeindebücherei Hagen.

Foto: Ursula Heß

Heute

Alles fing mit 155 Büchern an

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Es ist fast 60 Jahre her, dass der damalige Hagener Lehrer Johannes Lindner 155 Bücher sammelte, um sie an Schüler und Bürger auszuleihen. Untergebracht war der Lesestoff in einem Schrank im Klassenraum. So entstand die erste Gemeindebücherei in Hagen.

Kreis-Icon-Nordstern
Mehr zu diesem Thema

Der Autor empfiehlt ergänzend zu diesem Artikel noch dieses weitere Stück:

1962 wurde die Besenkammer im Forsthaus zur Bücherei umfunktioniert. 150 Leser und 1500 Ausleihen jährlich wurden zu Beginn registriert. Nach dem Umzug der Bücherei in die Hermann-Allmers-Schule im Jahr 1976, gab es einen regelrechten Leseboom.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren