Bald darf wieder gesprungen werden: Das Midlumer Freibad ist voraussichtlich Ende Juni wieder geöffnet. Derzeit erarbeitet das Personal vor Ort gemeinsam mit der Verwaltung ein Hygienekonzept aus. Foto: Archiv

Bald darf wieder gesprungen werden: Das Midlumer Freibad ist voraussichtlich Ende Juni wieder geöffnet. Derzeit erarbeitet das Personal vor Ort gemeinsam mit der Verwaltung ein Hygienekonzept aus. Foto: Archiv

Foto: Archiv

Bald darf wieder gesprungen werden: Das Midlumer Freibad ist voraussichtlich Ende Juni wieder geöffnet. Derzeit erarbeitet das Personal vor Ort gemeinsam mit der Verwaltung ein Hygienekonzept aus. Foto: Archiv

Heute

Baden im Zwei-Schicht-Betrieb

Der Tourismus an der Wurster Nordseeküste läuft langsam wieder an. Dabei folgt die Gemeinde dem 5-Stufen-Plan der Landesregierung, der einen Weg hin „zu einem neuen Alltag mit Corona“ regelt. Nach Lockerungen in Handel, Dienstleistung, Tourismus, Gastronomie und Schulen dürfen Einheimische und Gäste seit kurzem wieder ans Wasser, können Strandkörbe mieten, unter strengen Hygiene-Vorschriften das Gästezentrum in Wremen nutzen sowie die Touristinformationen in Dorum- und Spieka-Neufeld. Die Campingplätze sind geöffnet, ebenso das Watt’n Bad – wenn auch nur für eine festgelegte Anzahl von Besuchern pro Tag. Und Ende Juni soll das Freibad in Midlum eröffnen. Aufgrund der Pandemie rechnet man in der Verwaltung jedoch mit einer vergleichsweise schwachen Saison.

Kreis-Icon-Nordstern
Kurdirektorin Sandra Langheim spricht im Tourismusausschuss am Montagabend davon, dass man in diesem Jahr einen „deutlichen Einbruch“ der Kurbeitragseinnahmen erwarte – allein bis zum 30. April seien in der Gemeindekasse bei diesem Posten „nur“ rund 67.000 Euro aufgelaufen. Im Vorjahreszeitraum waren es deutlich mehr: rund 110.000 Euro. „Das lässt sicherlich Rückschlüsse darauf zu, wie die Übernachtungszahlen Ende 2020 aussehen werden“, sagt Langheim, „ohne dabei Prognosen wagen zu wollen. „Das wäre reine Spekulation“, betont die 46-Jährige.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben