Der Gastronomie geht es nicht gut. Der Vorwurf der Branche, Regierungschef Andreas Bovenschulte habe kein Ohr für ihre Probleme, weist der Senat zurück.

Der Gastronomie geht es nicht gut. Der Vorwurf der Branche, Regierungschef Andreas Bovenschulte habe kein Ohr für ihre Probleme, weist der Senat zurück.

Foto: Gollnow/dpa

Der Gastronomie geht es nicht gut. Der Vorwurf der Branche, Regierungschef Andreas Bovenschulte habe kein Ohr für ihre Probleme, weist der Senat zurück.

Heute

Bremer Senat weist Gastro-Vorwürfe zurück

Die Gastronomie im Land Bremen hat mehr Rückhalt von der Politik gefordert. Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) zeigte Verständnis für die schwierige Lage. Aber er macht auch klar, dass er und die Landesregierung regelmäßig in Kontakt mit der Wirtschaft stehen, auch mit der Gastronomie.

Kreis-Icon-Nordstern
„Unsere Branche steht vor dem Ruin, aber der Bürgermeister ist nicht zu Gesprächen bereit“, hatte Dehoga-Landesvorsitzender Detlef Pauls geklagt. Er sei entsetzt und empfinde es als Unverschämtheit, dass der Bürgermeister weder auf Mails noch auf Briefe reagiert habe. Demgegenüber berichtet Senatssprecher Christian Dohle von einem persönlichen Gespräch Bovenschultes mit Pauls am Rande des Handelskammer-Plenums. Zudem sei die Wirtschaftssenatorin regelmäßig mit der Dehoga in Kontakt. Vergangene Woche habe Pauls dann per Mail um ein weiteres Gespräch mit dem Regierungschef gebeten, auf das er urlaubsbedingt noch keine Rückmeldung erhalten habe, sagt Dohle.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben