Mit auffallenden Sprüchen „frei nach Bremerhavener Kodderschnauze“ wirbt Bremerhaven-Bus für die neue Taktung, erklärt Geschäftsführer Robert Haase.

Mit auffallenden Sprüchen „frei nach Bremerhavener Kodderschnauze“ wirbt Bremerhaven-Bus für die neue Taktung, erklärt Geschäftsführer Robert Haase.

Foto: Arnd Hartmann

Mit auffallenden Sprüchen „frei nach Bremerhavener Kodderschnauze“ wirbt Bremerhaven-Bus für die neue Taktung, erklärt Geschäftsführer Robert Haase.

Heute

Bremerhaven Busse fahren bald im 10-Minuten-Takt

„Abstand und ÖPNV widerspricht sich eigentlich“, sagt Robert Haase, Geschäftsführer von Bremerhaven Bus. Ein neuer Fahrplan soll Abhilfe schaffen. Im Hauptnetz fahren die Busse mit Schulbeginn dann im 10-Minuten-Takt. So sollen zum einen die Fahrgäste besser verteilt, zum anderen der öffentliche Personen-Nahverkehr attraktiver werden.

Kreis-Icon-Nordstern

„80 Prozent der Bremerhavener Einwohner profitieren von den Bussen im 10-Minuten-Takt“, verspricht Haase. Ab dem 27. August – mit Beginn des neuen Schuljahres – könnten die Fahrgäste von Bremerhaven Bus wahlfrei zur Haltestelle gehen und darauf vertrauen, dass in Kürze ein Bus käme. „Damit wollen wir die Bremerhavener auch dazu animieren, unsere Busse mehr zu nutzen“, sagt Haase.

Die engere Taktung ermöglicht Bremerhaven Bus künftig, weil sich drei Linien auf der gemeinsamen Strecke von der Haltestelle „Wulsdorf-Mitte“ im Stadtsüden bis zur Haltestelle „Königsheide“ im Norden abwechseln: Die 504 (künftig bis zur Endhaltestelle „Schulzentrum Langen“), die 505 (bis Endhaltestelle „Debstedt“) und die 506 (Endhaltestelle „Heinrich-Plett-Straße“). Der Bus, der bisher unter der Liniennummer 504 in den Fischereihafen gefahren ist, bekommt ab Ende der Sommerferien eine neue Liniennummer: 514.

Vier neue Busfahrer eingestellt

„So wissen unsere Fahrgäste, dass auf den Linien 504 bis 506 alle zehn Minuten ein Bus kommt“, so Haase. Die Schnellbusse der Linien 501 und 511 werden abgeschafft und durch die neue „Linie S“ ersetzt, die in nur 27 Minuten von der „Heinrich-Plett-Straße“ in Leherheide zur „Carsten-Börger-Straße“ in Wulsdorf fährt. Von Montag bis Freitag und von 6.30 Uhr bis 19 Uhr gelte der neue Fahrplan.

BremerhavenBus stellt den neuen Fahrplan für die Stadt ab Ende August vor.

BremerhavenBus stellt den neuen Fahrplan für die Stadt ab Ende August vor.

Foto: Arnd Hartmann

Vier neue Busfahrer habe das Verkehrsunternehmen eingestellt, um die neue Taktung gewährleisten zu können. „Das reicht, weil wir gleichzeitig die Einsatzwagen für die Schülerbeförderung abspecken“, so Haase. 200.000 Euro koste die Umstellung des Fahrplanes. Das Geld kommt aus dem städtischen Haushalt.

3,5 Millionen Euro Verlust durch Corona

„Das war bisher nicht eingeplant, aber wir finden eine Haushaltsstelle“, sagt Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender der CDU. Er ist außerdem Aufsichtsratsvorsitzender bei Bremerhaven Bus. „Ich arbeite seit 30 Jahren hier, das ist die größte Umstellung, die ich erlebt habe“, sagt Raschen. Koalition und Magistrat hätten die Bremerhaven-Bus-Pläne überzeugt durchgewunken, auch weil ein attraktiverer ÖPNV die Verkehrswende in der Stadt mit vorantreibe.

Doch nicht nur die Kosten für die Fahrplanänderung müssen bezahlt werden.

Detaillierte Informationen zu den Fahrplanänderungen gibt es ab sofort auf der Homepage von Bremerhaven Bus und ab dem 24. August auch als Flyer in den Kundencentern.

Die Corona-Pandemie hat Bremerhaven Bus rund 3,5 Millionen Euro Verlust beschert, sagt Haase. „In Bremen kommen die Hilfen für die Straßenbahn-AG (BSAG) aus Landesmitteln, ich werde dafür sorgen, dass wir daraus ebenso Geld bekommen“, sagt Raschen, der auch Mitglied der Bürgerschaft ist.

Die Kunden von Bremerhaven Bus bekommen ihr Geld durch die Absenkung der Mehrwertsteuer laut Haase nicht direkt zurück, das seien beim Einzelticket auch Centbeträge. „Aber der Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN) erhöht die Preise nächstes Jahr nicht und die Abonnenten bekommen einen Bonus ausgezahlt“, verrät Haase.

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen