Mehr als ein Drittel der Eltern von Grundschülern und Schülern der Sekundarstufe I haben bislang ihre Kinder komplett vom Präsenzunterricht abgemeldet, das heißt: Sie sind ausschließlich im Homeschooling. Diese Kinder will Schuldezernent Michael Frost nun im Wechselunterricht zurück in die Schulen holen. Der Senat muss aber noch entscheiden. In den gymnasialen Oberstufen sind die allermeisten im Distanzunterricht.

Mehr als ein Drittel der Eltern von Grundschülern und Schülern der Sekundarstufe I haben bislang ihre Kinder komplett vom Präsenzunterricht abgemeldet, das heißt: Sie sind ausschließlich im Homeschooling. Diese Kinder will Schuldezernent Michael Frost nun im Wechselunterricht zurück in die Schulen holen. Der Senat muss aber noch entscheiden. In den gymnasialen Oberstufen sind die allermeisten im Distanzunterricht.

Foto: picture alliance/dpa

Mehr als ein Drittel der Eltern von Grundschülern und Schülern der Sekundarstufe I haben bislang ihre Kinder komplett vom Präsenzunterricht abgemeldet, das heißt: Sie sind ausschließlich im Homeschooling. Diese Kinder will Schuldezernent Michael Frost nun im Wechselunterricht zurück in die Schulen holen. Der Senat muss aber noch entscheiden. In den gymnasialen Oberstufen sind die allermeisten im Distanzunterricht.

Heute

Bremerhaven: Frost will Wechselunterricht für alle

Bremerhavens Schuldezernent Michael Frost (parteilos) hat sich nach den Beschlüssen des Bund-Länder-Gipfels zu den Corona-Maßnahmen für einen verlässlichen Wechselunterricht für alle ausgesprochen. Die Entscheidung des Senats steht aber noch aus. Dazu müsste zur allgemeinen Präsenzpflicht zurückgekehrt werden, sagte Frost am Donnerstag. Der Senat will vor einer Entscheidung, ob es mehr Präsenzunterricht geben soll, zunächst mit Eltern- und Beschäftigtenvertretern diskutieren.

Kreis-Icon-Nordstern
Auch die Bürgerschaft muss in der Sitzungswoche ab dem 22. Februar noch beschließen, so dass ein Start vor dem 1. März eher unwahrscheinlich ist. Eine Rückkehr zur Präsenzpflicht würde bedeuten, dass nicht mehr die Eltern entscheiden, ob ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt oder komplett beim Homeschooling bleibt, sondern es ist dann staatlich vorgeschrieben. In diesem Falle wäre der Wechselunterricht in Halbgruppen für alle verbindlich. Für die älteren Schüler könnte sich Frost statt Halbgruppen auch noch kleinere Gruppen vorstellen. Außerdem stellt er sich eine maßvolle Notbetreuung für Erst- bis Sechstklässler vor – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Soziale Gründe sollen dabei ebenso berücksichtigt werden wie der Beruf der Eltern, der systemrelevant sein muss.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben