Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gegen einen Beschluss der Regierungskoalition - von links Sönke Allers (SPD), Thorsten Raschen (CDU) und Jens Grotelüschen (FDP) - klagt die Fraktion Grüne PP.

Gegen einen Beschluss der Regierungskoalition - von links Sönke Allers (SPD), Thorsten Raschen (CDU) und Jens Grotelüschen (FDP) - klagt die Fraktion Grüne PP.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

CDU prüft nun Klage gegen „Grüne-PP“-Fraktion

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Die Bremerhavener Stadtverordneten sehen sich vermutlich auch in diesem Jahr vor Gericht wieder – vielleicht sogar mehrfach. Nachdem die Fraktion Grüne-Piraten-Partei Klage gegen den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung eingereicht hat, zwei Aufsichtsrats- und Vertreterposten per Mehrheitsentscheid zu besetzen, schlägt die CDU zurück: Fraktionsvorsitzender Thorsten Raschen will seinerseits juristisch prüfen lassen, ob der Fraktionszusammenschluss aus Grünen, Piraten und Die Partei überhaupt rechtmäßig ist.

Kreis-Icon-Nordstern
„Ich kann bestätigen, dass am Dienstag Klage- und Eilverfahren hier eingegangen sind. Kläger sind die Grünen sowie zwei Stadtverordnete“, erklärt Verena Korrell, Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Bremen.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren