Der neue Corona-Stufenplan soll Übersicht in die kommenden Lockerungen bringen - nicht alle Bremerhavener und Cuxländer sind von dem Vorgehen überzeugt.

Der neue Corona-Stufenplan soll Übersicht in die kommenden Lockerungen bringen - nicht alle Bremerhavener und Cuxländer sind von dem Vorgehen überzeugt.

Foto: privat

Der neue Corona-Stufenplan soll Übersicht in die kommenden Lockerungen bringen - nicht alle Bremerhavener und Cuxländer sind von dem Vorgehen überzeugt.

Heute

Corona-Maßnahmen: Blickt ihr noch durch?

Wärend die Lockerungen in Bremerhaven frühestens in einer Woche kommen, wird es im Cuxland schon ab Montag die ersten Schritte Richtung „neue Normalität“ geben. Der Grund ist die Sieben-Tage-Inzidenz, die seit dem neuen Corona-Stufenplan für die kommenden Öffnungsschritte noch entscheidender ist. Erst werden Buch- und Blumenhandlungen sowie Gartenmärkte geöffnet, ab einer Inzidenz zwischen 50 und 100 könnte Terminshopping im Einzelhandel wieder erlaubt sein und ab unter 50 ist die Öffnung der Außengastronomie in Sicht. Der Stufenplan soll die Corona-Regeln vereinfachen und nachvollziehbarer machen - doch nicht alle Bremerhavener und Cuxländer halten das Vorgehen für sinnvoll.

Kreis-Icon-Nordstern
Karl-Heinz Bullwinkel aus Schiffdorf.

Karl-Heinz Bullwinkel aus Schiffdorf.

Foto: Archiv

Karl-Heinz Bullwinkel aus Schiffdorf: „Grundsätzlich bin ich zufrieden mit den Beschlüssen, ich bin aber noch skeptisch, ob die Öffnungen nicht zu früh kommen und die Tendenz nicht erst hätte zu weiteren Einschränkungen gehen müssen. Wir haben einfach verpasst, was andere Länder uns vormachen: Wir hätten perfekt organisiert und ohne Zeitverzug impfen müssen, davon hängt doch alles ab. Dann wäre jetzt nicht nur der DRK-Chef geschützt. Wenn ich mir die Grafik mit den Öffnungsschritten anschaue, dann wirkt das alles schon sehr kompliziert. Das hätte man auch übersichtlicher gestalten können, sich auf weniger Zahlen konzentrieren. Wenn ich dann noch an die Eltern denke, die immer die neuesten Regeln für Schulen und Kitas kennen müssen..!“ (jg)

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben