Ein Kind steht im Tor.

Durch die Corona-Pandemie besteht die Sorge, dass viele junge Kicker mit dem Fußball aufhören.

Foto: Arnd Hartmann

Durch die Corona-Pandemie besteht die Sorge, dass viele junge Kicker mit dem Fußball aufhören.

Heute

Corona-Pause gleicht einem Kreuzbandriss

Ein Kreuzbandriss – das ist für jeden Kicker der Super-Gau. Die typische Fußballer-Verletzung zwingt zu Monaten der Untätigkeit, in denen Fitness, Ballgefühl und Spielverständnis schwinden. Ein Desaster für den Spieler. Derzeit, meint Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter der Nationalmannschaften, erlebt jeder Nachwuchsfußballer in Deutschland ein solches Desaster – ohne verletzt zu sein. Die Corona-Pandemie ist schuld. Der Rückschlag, den junge Fußballer durch ausgefallene Spiele und Trainingseinheiten wegen der Corona-Krise erleiden, sei vergleichbar mit einem Kreuzbandriss, sagt Chatzialexiou. Und der DFB macht sich Sorgen, dass noch mehr Kinder mit dem Fußball aufhören.

Kreis-Icon-Nordstern
Der Trend im deutschen Fußball ist sowieso schon seit Jahren alarmierend. Auf dem Weg von den E- bis zu den A-Junioren gehen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) rund die Hälfte seiner Spieler verloren. Und nun sorgt der Teil-Lockdown dafür, dass bis ins nächste Jahr die Fußballplätze geschlossen sind – in Niedersachsen und Bremen zunächst bis Ende Dezember. Das hat weitreichende Folgen. Talente in den U-Nationalmannschaften und an den Stützpunkten verlieren ohne Wettkämpfe, Turniere oder Lehrgänge die Motivation, die Basis kann an der Spielekonsole zwar FIFA 21, aber nicht selbst Fußball spielen. So betrifft die Corona-Krise langfristig sowohl den Spitzensport als auch den Breitensport. In der Nationalmannschaft fehlen die Top-Talente, in den kleinen Vereinen fehlt die breite Masse an Spielern. „Wir machen uns große Sorgen“, sagt der für die Nationalmannschaften und Fußball-Entwicklung zuständige DFB-Direktor Oliver Bierhoff. „Wir wollen nicht, dass die Menschen sich vom Fußball verabschieden.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben