Eine Plexiglaswand im Sekretariat des Kreisgymnasiums Wesermünde hat Schulleiterin Birgit Becker bereits aufstellen lassen. Durch das Hilfspaket des Landes könnten bald weitere Modelle für die Klassenräume hinzukommen.

Eine Plexiglaswand im Sekretariat des Kreisgymnasiums Wesermünde hat Schulleiterin Birgit Becker bereits aufstellen lassen. Durch das Hilfspaket des Landes könnten bald weitere Modelle für die Klassenräume hinzukommen.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

Corona-Schutz: Schulen im Cuxland haben die Qual der Wahl

Auf dem Schreibtisch von Karina Kramer werden in den kommenden Tagen wohl die ersten Rechnungen landen. Und die Leiterin des Schulamtes im Cuxland wird sie gerne bezahlen. Das Geld dafür bekommt Kramer aus Hannover, denn das Land Niedersachsen stellt 45 Millionen Euro für die rund 3000 Schulen im Land bereit, um weiter einen Präsenzunterricht zu gewährleisten. In den Schulen des Cuxlands wird jetzt darüber nachgedacht, welche Anschaffungen sinnvoll sein könnten, um durch den Corona-Winter zu kommen.

Kreis-Icon-Nordstern
Allein 20 Millionen Euro wird das Land für Schutzausstattungen zur Verfügung stellen, etwa für FFP2-Masken zum Eigenschutz der Lehrkräfte, für Luftfilteranlagen oder Plexiglasschutzwände. Mit den restlichen 25 Millionen Euro, so Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Dienstag, könnten die Schulen für ein halbes Jahr rund 5000 pädagogische Mitarbeiter auf 450-Euro-Basis zur Unterstützung der Lehrkräfte einstellen – und das schon ab Anfang Dezember.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.