Tausende von Besuchern verfolgten vor fünf Jahren die Ankunft der Großsegler. Können bei der geplanten Lütten Sail im kommenden Jahr die Massen unter Corona-Bedingungen gesteuert werden? Derzeit sind noch viele Fragen offen.

Tausende von Besuchern verfolgten vor fünf Jahren die Ankunft der Großsegler. Können bei der geplanten Lütten Sail im kommenden Jahr die Massen unter Corona-Bedingungen gesteuert werden? Derzeit sind noch viele Fragen offen.

Foto: picture alliance / dpa

Tausende von Besuchern verfolgten vor fünf Jahren die Ankunft der Großsegler. Können bei der geplanten Lütten Sail im kommenden Jahr die Massen unter Corona-Bedingungen gesteuert werden? Derzeit sind noch viele Fragen offen.

Heute

Corona bedroht auch die
Lütte Sail

Etliche Stars wollen bei der Lütten Sail im kommenden Jahr auftreten. Sarah Connor ist bereit, Revolverheld auch. Auch die ersten Großsegler wollen zwischen 11. und 15. August in Bremerhaven festmachen. Dennoch ist unklar, ob nicht die Corona-Krise auch diese Ersatz-Sail zunichte machen wird. Mit Hygienekonzepten und Abstandsregelungen lässt sich so eine Veranstaltung nicht organisieren, heißt es in einer Magistratsvorlage.

Kreis-Icon-Nordstern
Es ist also noch unklar, ob die Lütte Sail überhaupt unter Corona-Bedingungen realisierbar ist. Gleichwohl läuft die Vorbereitung auf Hochtouren. Die Zeit ist knapp. Das Windjammer-Festival muss innerhalb von nur zwölf Monaten auf die Beine gestellt werden mit verbindlichen Verträgen. Und das Projekt muss frühzeitig beworben werden, um genügend Besucher zu bekommen. Ein Spagat. Und ein großes Risiko. Eine Absage der Lütten Sail zum Jahresende würde ein finanzielles Risiko von schätzungsweise 250.000 Euro bedeuten. Das steigert sich laut Magistratsvorlage auf 600.000 Euro, wenn die Absage erst im Juli kommenden Jahres erfolgen sollte. Das ist viel Geld. Auch deshalb hat der Magistrat in den vergangenen Wochen Druck in Bremen gemacht, um trotz vieler Unwägbarkeiten eine verbindliche Finanzierungszusage von der Landesregierung zu bekommen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren