Wer auf den Turm möchte, muss erst neun Meter die Sprossenleiter hoch, um die Einstiegsluke zu erreichen. Bis 1864 war der Rote Sand 50 Jahre lang Arbeitsplatz für drei Leuchtturmwärter.

Wer auf den Turm möchte, muss erst neun Meter die Sprossenleiter hoch, um die Einstiegsluke zu erreichen. Bis 1864 war der Rote Sand 50 Jahre lang Arbeitsplatz für drei Leuchtturmwärter.

Foto: Privat

Wer auf den Turm möchte, muss erst neun Meter die Sprossenleiter hoch, um die Einstiegsluke zu erreichen. Bis 1864 war der Rote Sand 50 Jahre lang Arbeitsplatz für drei Leuchtturmwärter.

Heute

Das einsamste deutsche Denkmal feiert stillen Geburtstag

Glückwunsch, altes Haus: Der Leuchtturm Roter Sand ist das älteste Offshore-Bauwerk der Welt, und am Sonntag sind genau 135 Jahre vergangen, dass das Leuchtfeuer zum ersten Mal gezündet wurde – ein Petroleumbrenner mit zwei Dochten. Beim Förderverein Leuchtturm Roter Sand aber machen sich die Mitglieder Sorgen um die Zukunft des Denkmals, seit vor mehr als einem Jahr Gutachter an Bord waren. Sie haben die Substanz des Turms untersucht und ihn vermessen, aber die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hält die Ergebnisse unter Verschluss.

Kreis-Icon-Nordstern
1964, als der Leuchtturm Alte Weser in Betrieb ging, stellte der Rote Sand seinen Dienst ein. Als in den 80er Jahren Überlegungen aufkamen, den Turm rund 50 Kilometer vor Bremerhaven in der Außenweser abzubauen und an Land wieder aufzustellen, war es der Förderverein, der ihn rettete. Durch Überstülpen einer Stahlmanschette konnte die Standfestigkeit des Roten Sands gesichert werden, um ihn als erstes Denkmal der jungen Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu übergeben. Die Denkmalschützer und der Förderverein werden vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser-Jade-Nordsee unterstützt in ihrem Bemühen, den Turm zu erhalten, „dafür ein großes Dankeschön“, sagt der Vereinsvorsitzende Rolf Pilz.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben