Recherchearbeit am Schreibtisch: Die Infektionsscouts Janina Helms und Sebastian Müller spüren Kontaktpersonen auf und wollen Infektionsketten zerschlagen.

Recherchearbeit am Schreibtisch: Die Infektionsscouts Janina Helms und Sebastian Müller spüren Kontaktpersonen auf und wollen Infektionsketten zerschlagen.

Foto: Lothar Scheschonka

Recherchearbeit am Schreibtisch: Die Infektionsscouts Janina Helms und Sebastian Müller spüren Kontaktpersonen auf und wollen Infektionsketten zerschlagen.

Heute Erlesenes aus 2020 - Mai

Den Kontaktpersonen
auf der Spur

Janina Helms ist Studentin an der Hochschule, schreibt an ihrer Abschlussarbeit – und arbeitet jetzt fürs Gesundheitsamt. Sie ist eine von 25 Scouts, die sich gemeldet haben, um die Ausbreitung des Virus in Bremerhaven einzudämmen. Ihre Aufgabe ist es, die Menschen aufzuspüren, mit denen ein Corona-Patient Kontakt hatte. Für Janina Helms bedeutet das vor allem: ganz viel telefonieren.

Kreis-Icon-Nordstern
Janina Helms sitzt Sebastian Müller, auch 27 Jahre, gegenüber. Er ist Student der Medizintechnik in Bremerhaven. Die großzügigen Büros befinden sich im ehemaligen US-amerikanischen Hospital an der Straße Twischlehe. Sie wurden extra angemietet. Auf den Schreibtischen Computermonitore, ein Telefon und ein Headset. Daneben liegt in der Regel noch ein Schreibblock. Mehr brauchen die zumeist jungen Scouts nicht. Seit Anfang Mai sind sie im Dienst, nach einer Schulung haben sie in der vergangenen Woche ihre Arbeit aufgenommen. Für Janina Helms beginnt der Tag als Scout um 8.30 Uhr. „Wir treffen uns morgens, natürlich mit Abstand“, sagt sie. Dann erhalte jeder seinen Arbeitsauftrag. Zum Beispiel muss sie dann eine Person erreichen, die vermutlich engeren Kontakt zu einem nachweislich Infizierten hatte, das aber noch nicht weiß. Das Ziel ist, möglichst alle Kontaktpersonen eines Erkrankten zu informieren und zu beraten, damit diese, falls sie infiziert wurden, das Virus nicht unbeabsichtigt weitergeben. Je nach Fall sind das zwischen drei und bis zu 20 andere Menschen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben