Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Importierte Getränkedosen: So umgehen einige Läden die Pfandpflicht.

Importierte Getränkedosen: So umgehen einige Läden die Pfandpflicht.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

Der Betrug mit dem Dosenpfand

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

„80 Cent“, sagt die Kassiererin eines türkischen Supermarktes. Das Geld wandert über die Theke. Auf die Nachfrage, ob auf der Dose denn Pfand drauf sei, kommt eine klare Antwort: „Nein.“ Ähnlich sieht es auch in anderen Läden aus. Häufigste Reaktion auf die Frage, warum man denn kein Pfand bezahlen müsse: Schulterzucken. Scheinbar ist das Dosenpfand noch nicht überall angekommen. Eine solche Ordnungswidrigkeit kann ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro nach sich ziehen. NORD|ERLESEN hat den Test gemacht.

Kreis-Icon-Nordstern

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren