Der Hering und die anderen Fischarten aus dem Nordatlantik waren einer der großen Streitpunkte zwischen Großbritannien und der EU. Nun gilt ein fünfeinhalbjähriger Übergang. Wie es dann weitergeht, ist Verhandlungssache.

Der Hering und die anderen Fischarten aus dem Nordatlantik waren einer der großen Streitpunkte zwischen Großbritannien und der EU. Nun gilt ein fünfeinhalbjähriger Übergang. Wie es dann weitergeht, ist Verhandlungssache.

Foto: Schulze/dpa

Der Hering und die anderen Fischarten aus dem Nordatlantik waren einer der großen Streitpunkte zwischen Großbritannien und der EU. Nun gilt ein fünfeinhalbjähriger Übergang. Wie es dann weitergeht, ist Verhandlungssache.

Heute

Der Hering findet den Weg weiter nach Bremerhaven

Neuland mussten die Gremien der Europäischen Union mit dem Brexit betreten und kurz vor Weihnachten 2020 letztendlich ein Handels- und Kooperationsabkommen mit den Briten als Präsent auf den letzten Drücker unter den immergrünen Baum legen. Mehr Zeit ließ sich das Europäische Parlament, die Ergebnisse in diversen Unterausschüssen zu bewerten und dann am Dienstag zu ratifizieren. Das Abstimmungsergebnis lag zum Redaktionsschluss noch nicht vor. Insbesondere bezüglich der Fischerei zeigen sich die Auswirkungen für die Region zwischen Elbe und Weser unmittelbar.

Kreis-Icon-Nordstern
Und so lohnte unser Blick auf die Schlussdebatte in Brüssel mit dem Fokus auf die Aussagen hochrangiger EU-Politiker zu den Fangrechten in britischen Gewässern.„Das Abkommen schützt die europäischen Bürger und ihre Rechte, von den Arbeitern bis zu den Reisenden und zur Fischindustrie sowie der Geschäftswelt“, sagte die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) und hob somit das Thema Fischfang in ihrer Stellungnahme ganz nach oben. Das Abkommen zeige mit den eingebauten Sanktionsmechanismen außerdem Zähne, die die Einhaltung der Vereinbarungen durchsetzen sollen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben