Der rechte Teil der Brücke bleibt vorerst stehen, er behindert nicht die Schiffe, der andere Teil, etwa 1000 Tonnen schwer, steht abfahrtbereit auf dem Schwerlastponton.

Der rechte Teil der Brücke bleibt vorerst stehen, er behindert nicht die Schiffe, der andere Teil, etwa 1000 Tonnen schwer, steht abfahrtbereit auf dem Schwerlastponton.

Foto: Wolfhard Scheer

Der rechte Teil der Brücke bleibt vorerst stehen, er behindert nicht die Schiffe, der andere Teil, etwa 1000 Tonnen schwer, steht abfahrtbereit auf dem Schwerlastponton.

Heute Drehbrücke an der Nordschleuse

Der letzte Dreh der Drehbrücke

Ein letztes Mal hat sich die Drehbrücke noch gedreht, aber schon nicht mehr aus eigener Kraft. Das grüne Monstrum aus Stahl, 90 Jahre alt, ein Wahrzeichen des Bremerhavener Überseehafens, hat nur noch Schrottwert. Am Sonnabend ist die Brücke deswegen auf einem riesigen Ponton durch den Kaiserhafen zur ABC-Halbinsel gebracht worden. Für diesen Transport musste sie losgeschweißt und um 60 Grad gedreht werden. Diesen Vorgang kann man zwar in zwei Sätzen hinschreiben, aber in der Realität war das eine tagelange Großaktion.

Kreis-Icon-Nordstern
Dafür waren Maschinen notwendig, die wahre Kraftpakete sind und Menschen, die genau wissen, was sie tun. Zeitweise waren seit dem 2. April 80 Personen rund um die Brücke aktiv - Schweißer, Kranfahrer, Ingenieure, Statiker, Arbeiter, Seeleute. Für den letzten Akt am Sonnabend hatten sie alles vorbereitet: Auf der östlichen Seite war die Brücke schon lose, das Ende ruhte dort auf einem Ponton. An der westlichen Seite hing sie noch in zwei Stellen in der Fassung. Unter der Brücke hatte der Schwerlastponton „BHV Innovation“, 95 Meter lang, 32 Meter breit, festgemacht. An Deck der „Innovation“ standen zwei jeweils 18-achsige SPMT („self propelled modular transporter“). Das sind selbstfahrende Plattformen, die enorme Lasten bewegen können.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben