CHIO, Pferdesport, Dressur: Die deutsche Dressurreiterin Helen Langehanenberg lobt ihr Pferd Damsey nach dem Ritt.

Helen Langehanenberg und Damsey sind ein tolles Gespann.

Foto: picture alliance/dpa

Helen Langehanenberg und Damsey sind ein tolles Gespann.

Heute

Der letzte Tanz von Damsey in Doha

Aus dem zuletzt verschneiten Billerbeck im Münsterland ins heiße Katar. Sand statt Schnee. Eine Woche lang war Damsey mit seiner Reiterin Helen Langehanenberg in Doha, startete dort beim prestigeträchtigen Fünf-Sterne-Turnier. Damit gab es auch eine Premiere für den mittlerweile 19-jährigen Hengst der Deckstation Jens Meyer in Dorum-Altendeich: Von Frankfurt aus hob er erstmals mit einem Flugzeug ab - und das zu seinem allerletzen Tanz. Nach der Kür am Samstag wurde er offiziell aus dem Sport verabschiedet.

Kreis-Icon-Nordstern
„Ich hätte ihn noch lieber in Deutschland verabschiedet, aber es ist ja alles weiterhin sehr unsicher, und einen würdigeren Rahmen als hier in Doha können wir kaum bekommen“, sagte seine Reiterin Helen Langehanenberg, nachdem die Entscheidung spontan in Katar gemeinsam mit den Besitzerinnen Susanne Meyer und Louise Leatherdale getroffen wurde. Das Thema sei schon lange in ihren Köpfen gewesen, wann und wo Damsey verabschiedet werden soll. „Und da wir nicht wissen, wie die Saison weitergeht, fanden wir die Idee ganz gut, es jetzt zu machen.“ Es sei jedoch eine ‚Verabschiedung mit Hintertürchen‘, erklärt Helen Langehanenberg lachend. „Damsey ist noch so unglaublich fit und fröhlich. Ich möchte nicht ausschließen, dass er vielleicht noch ein oder zwei Turniere dieses Jahr geht, je nachdem, was noch kommt.“ Vielleicht ja sogar in Elmlohe, einen Katzensprung von seiner alten Heimat entfernt, wo vom 29. Juli bis 1. August die 70. Reitertage stattfinden sollen. Das ist zumindest der Plan, wie Susanne Meyer verrät: „Ohne Zuschauer ist die Verabschiedung nur halb so schön. Wir werden das ganze aber nochmal nachholen. Und wir denken, dass wir das hoffentlich in Elmlohe machen können. Da wird Damsey vor heimischer Kulisse noch einmal von Helen gezeigt werden, und wir hoffen, dann wird es ein Abschied, so wie wir ihn uns vorstellen.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben