Die Fregatte „Bremen“ wird an leistungsfähige Schiffsrecycling-Unternehmen versteigert.

Die Fregatte „Bremen“ wird an leistungsfähige Schiffsrecycling-Unternehmen versteigert.

Foto: Eckardt

Heute

Die Fregatte „Bremen“ wird versteigert

Nach 32 Jahren in der Deutschen Marine ist die 130 Meter lange Fregatte „Bremen“ am 28. März 2014 außer Dienst gestellt worden. Seitdem liegt das Schiff im Marinearsenal in Wilhelmshaven auf und diente als Ersatzteillager für die übrigen Schiffe dieser Klasse. Jetzt steht der Rest dieser Fregatte gegen Höchstgebot bei der bundeseigenen Verwertungsstelle VEBEG zum Verkauf und wird gegen Höchstgebot versteigert. Gebote können noch bis zum 16. April eingereicht werden.

Kreis-Icon-Nordstern
Wer glaubt, er könne ein einsatzfähiges Kriegsschiff erwerben, wird enttäuscht: Der Verkauf erfolgt ausschließlich an leistungsfähige Schiffsrecycling-Unternehmen mit der Auflage der Verschrottung.DieVerschrottung der „Bremen“ muss binnen 180 Tagen nach Erwerb in der EU oder Türkei erfolgen und ist zu dokumentieren.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.