Aus einem Blatt Papier wird eine Glühbirne.

In der Grafik-Abteilung sind kreative Ideen gefragt.

Foto: alphaspirit/stock.adobe.com

In der Grafik-Abteilung sind kreative Ideen gefragt.

Heute 125 Jahre NORDSEE-ZEITUNG

Die Kreativwerkstatt

Manchmal reicht es nicht aus, etwas nur mit Worten zu beschreiben. In der Grafik-Abteilung werden Themen visuell erzählt. Dabei kommen von Grafiken bis Videos ganz unterschiedliche Darstellungsformen zum Einsatz.

Kreis-Icon-Nordstern

So arbeitet die Grafik-Abteilung

Um Dir Beispiele für digitale Grafiken anzugucken, klicke einfach auf die Darstellungsformen am unteren Bildrand.

Icons: flaticon.com



Videos

Manche Geschichten sollte man nicht nur lesen, sondern auch sehen. Deshalb bringen die Redakteure von ihren Terminen auch kurze Videos mit. Die Grafik sichtet das Material und setzt die interessanten Szenen zu einem kurzen Film zusammen. Zum Schneiden des Films gehört auch, dass an den Anfang des Films ein Vorspann und an das Ende ein Abspann gesetzt wird. Außerdem wird das NORD|ERLESEN- oder nord24-Logo im Video platziert.

Erkläranimation

Es bleibt nicht aus, dass in einem Artikel etwas Komplexes erklärt werden muss. Und manchmal reichen Worte allein dafür nicht aus. Deswegen lassen sich Zusammenhänge manchmal einfacher in kurzen, animierten Videos darstellen. Diese Erkläranimationen werden in der Grafik erstellt. Das funktioniert ähnlich wie ein Daumenkino. Am Computer werden mehrere Einzelbilder vorbereitet und anschließend zu einer Animation zusammengesetzt.

Print-Layout
Eine Grafik zeigt die Einzelteile eines Smartphones.

Was für wertvolle Rohstoffe in unseren Smartphones schlummern, zeigt diese grafische Zeitungsseite.

Foto: NORDSEE-ZEITUNG

Das Auge mag Überraschungen. Ein guter Grund dafür, um eine Geschichte auch mal grafisch darzustellen. Das Augenmerk liegt dann auf der besonderen Darstellung eines Themas. Diese Zeitungsseiten entstehen in der Grafikabteilung. Mal steht zunächst das Thema fest und das Layout wird daran angepasst. Manchmal steht aber auch als Erstes eine ungewöhnliche Layout-Idee im Raum, zu der dann ein passendes Thema entwickelt wird.

Scrollytelling

In jedem von uns steckt noch ein Kind. Wir lernen gerne spielerisch. Mit dem sogenannten Scrollytelling ist das auch beim Lesen möglich. Eine Geschichte wird auf einer Webseite mal anders erzählt. Das geht so: Der Leser bewegt sich mit der Maus durch den Text. Immer wenn er am Rädchen der Maus dreht (scrollt), dann bewegt sich nicht nur der Text. Bilder erscheinen, bewegen sich oder verschwinden wieder. Wie ein Film, den man selber steuern kann.

Infografiken

Mit Infografiken lassen sich Daten bildlich darstellen. Der Leser bekommt so einen schnellen Überblick. Die Daten sind die wichtigste Grundlage für eine Infografik. Sie können in Diagrammen oder in Tabellen dargestellt werden – die Grafikerinnen wählen die passende Darstellungsform aus, um aussagekräftige Infografiken aufzubereiten. Die kann dann sowohl in der Zeitung als auch auf der Webseite helfen, viele Zahlen übersichtlich zu zeigen.

Karten

Um einen Ort oder eine Straße besser einordnen zu können, braucht es eine Standortkarte. Sie zeigt einen Ort, eine Route oder auch ein Grundstück. Diese Karten erstellt die Grafik, um dem Leser eine bessere Orientierung zu geben. Auf dem Internetportal NORD|ERLESEN sind sie als interaktive Karte angelegt: So ist es möglich, der Karte zusätzliche Informationen zu geben, die der Leser sich mit einem Klick auf den markierten Punkt anzeigen lassen kann.

Interaktive Grafiken

Auf unserem Premiumportal NORD|ERLESEN kommen interaktive Grafiken zum Einsatz. Das sind Visualisierungen, die auf das Verhalten des Nutzers reagieren. Wer sich mit der Maus über eine interaktiven Grafik bewegt, entdeckt Elemente, die sich mit der Maus anklicken lassen. So können beispielsweise zusätzliche Informationen bereitgestellt werden. Auf diese Weise entscheidet der Leser selbst, welche Infos er ergänzend zum Artikel lesen möchte.

Bildbearbeitung
Ein ICE steht auf dem Gleis am Bahnhof.

Fotomontage eines ICEs am Hauptbahnhof Bremerhaven.

Foto: Arnd Hartmann/Charlene Schnibbe

Nicht immer gelingt jedes Foto. Deshalb kann es auch mal passieren, dass ein Foto von einem Termin mitgebracht wird, bei dem die Belichtung nicht in Ordnung war – zu hell, zu dunkel, manchmal auch nicht ganz scharf. Diese Bilder werden in der Grafikabteilung bearbeitet, um die bestmögliche Bildqualität herauszuholen. Manchmal sollen Fotos auch freistehend im Text platziert werden. Dann entfernen die Grafikerinnen den Hintergrund des Bildes.

Kreis Icon Seepferdchen

Über die Autoren

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen