Das Virus brachte Martin Kemner auf die Idee: Er verwirklichte ein Projekt, bei dem die Tänzerin Kira Metzker an einem anderen Ort war als ihre Partnerin Giulia Decherchi und der Musiker Daniel Brandl. Die Artspace vereinte sie an einem Ort, doch in unterschiedlichen Räumen.

Das Virus brachte Martin Kemner auf die Idee: Er verwirklichte ein Projekt, bei dem die Tänzerin Kira Metzker an einem anderen Ort war als ihre Partnerin Giulia Decherchi und der Musiker Daniel Brandl. Die Artspace vereinte sie an einem Ort, doch in unterschiedlichen Räumen.

Foto: Arnd Hartmann

Das Virus brachte Martin Kemner auf die Idee: Er verwirklichte ein Projekt, bei dem die Tänzerin Kira Metzker an einem anderen Ort war als ihre Partnerin Giulia Decherchi und der Musiker Daniel Brandl. Die Artspace vereinte sie an einem Ort, doch in unterschiedlichen Räumen.

Heute

Die Kunst blüht im Hinterhof

Nur einmal hat auf dem Festival „Kunstraum/Artspace“ das Virus, das die Welt in Atem hält, seinen großen Auftritt. Es zeigt sich auf der Leinwand im Piccolo Teatro in Großaufnahme. Und da geschieht ein Wunder: Fernando Valero verwandelt die Fallzahlen in Musik. Ansonsten spielt die Pandemie nur eine Nebenrolle. Das kleinteilige Kunstereignis, das ein Wochenende lang aus der „Alten Bürger“ eine riesengroße Galerie macht, erweist sich als ideale Veranstaltung in der krisengeschüttelten Gegenwart.

Kreis-Icon-Nordstern
Dass Publikum und Künstler Masken tragen, die Besucher sich in Listen eintragen müssen - geschenkt. Viel wichtiger ist: Hier spielt sich einmal nicht das Virus in den Vordergrund, sondern nach langer, langer Zeit wieder die Kunst. Covid 19 nahmen viele Tänzer, Bildhauer und Maler als Herausforderung an, probierten wie Sophia Mix, Martin Kemner, Kira Metzler, Giulia Decherchi und Daniel Brandl neue Formen aus, verwandelten die Tagebuch-Notizen während des Lockdowns wie Ludmilla S. Euler in ein Tanztheater oder fanden wie Rainer Modena endlich die Ruhe, aus dem Stamm einer Esche vier eindrückliche Holz-Gesichter zu sägen. Künstler hören nicht einfach auf, Kunst zu produzieren, nur weil sie niemand mehr sehen, niemand mehr kaufen kann.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.01.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen