Der Forschungseisbrecher „Polarstern“ wird im April zurückerwartet in der Werft. Es ist der vorerst letzte Auftrag. Foto: Rabbel

Der Forschungseisbrecher „Polarstern“ wird im April zurückerwartet in der Werft. Es ist der vorerst letzte Auftrag. Foto: Rabbel

Foto: Rabbel

Der Forschungseisbrecher „Polarstern“ wird im April zurückerwartet in der Werft. Es ist der vorerst letzte Auftrag. Foto: Rabbel

Heute Die Krise der Lloyd Werft

Die Lloyd Werft und die Fakten

Die Lloyd Werft soll geschlossen werden – das klingt dramatisch, aber gefallen ist der Beschluss tatsächlich so noch nicht. Wenn es gelingt, den Betrieb in den nächsten Wochen zu verkaufen, kann es durchaus weitergehen.

Kreis-Icon-Nordstern
Wie geht es weiter?
In Berlin werden weiter die Gespräche darüber geführt, die Werften zu retten. In Mecklenburg-Vorpommern sollen zwei Kreuzfahrtschiffe zu Ende gebaut werden – das erste im Mai, das zweite soll 2022 abgeliefert werden. Bis Ende März ist der Betrieb der MV Werften abgesichert. Die Bundesregierung knüpft an ihre Hilfen über 500 Millionen Euro aber Bedingungen – die der angeschlagene Genting-Konzern in Hongkong bis jetzt aber offenbar nicht erfüllen kann. Eine endgültige Entscheidung über den Großteil der Summe und damit auch über die Zukunft der Werften wird bis Ende März erwartet. Die Lloyd Werft ist ebenfalls Teil der Gespräche, weil sie mit den MV Werften unter einem Dach sitzt. Die Holding muss die Perspektiven für jeden der vier Standorte aufzeigen: Für Bremerhaven ist das schwierig, weil es keine neuen Aufträge gibt.
Der Bremerhavener Unternehmer und Senator Ulrich Nussbaum ist heute Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Er führt dort die Gespräche über den Wirtschaftsstabilisierungsfonds.

Der Bremerhavener Unternehmer und Senator Ulrich Nussbaum ist heute Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Er führt dort die Gespräche über den Wirtschaftsstabilisierungsfonds.

Foto: Schreiber/dpa

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben