Die Restaurierung der "Peking" in Bildern

Seit mehr als zwei Jahren wird der Viermaster "Peking" auf der Peters Werft in Wewelsfleth restauriert.

/
Zwei der Rahen haben Joachim Kaiser und seine Leute noch im Originalzustand vorg...
Zwei der Rahen haben Joachim Kaiser und seine Leute noch im Originalzustand vorgefunden, die anderen ließen sie nachbauen. In dieser Woche wurden die ersten wieder an den Masten befestigt.

© Scheer

: Im Laderaum wurden früher die Säcke mit Salpeter, einem Rohstoff für Düngemitt...
: Im Laderaum wurden früher die Säcke mit Salpeter, einem Rohstoff für Düngemittel, gestapelt. Die genieteten Spanten hat Projektleiter Joachim Kaiser sorgfältig restaurieren lassen.

© Scheer

Die Ankerwinde auf der Back ist eines der wenigen Ausrüstungsstücke, das die meh...
Die Ankerwinde auf der Back ist eines der wenigen Ausrüstungsstücke, das die mehrfachen Umbauten des Schiffes überstanden hat.

© Scheer

Um die Besatzung bei Laune zu halten und auch am Ende der Reise noch mit Frischf...
Um die Besatzung bei Laune zu halten und auch am Ende der Reise noch mit Frischfleisch versorgen zu können, wurden in zwei Hocken an Deck lebende Schweine mitgenommen.

© Scheer

Das Hauptdeck musste komplett erneuert werden. Auf eine Lage Kork verlegten die ...
Das Hauptdeck musste komplett erneuert werden. Auf eine Lage Kork verlegten die Schiffsbauer Planken aus Oregon Pine.

© Scheer

Das Kartenhaus ist fertig renoviert – zumindest äußerlich. Von der Inneneinricht...
Das Kartenhaus ist fertig renoviert – zumindest äußerlich. Von der Inneneinrichtung und dem großen Steuerrad davor ist nichts erhalten geblieben.

© Scheer

Die "Peking" an der Ausrüstungskaje in Wewelsfleth: Bis August soll alles fertig...
Die "Peking" an der Ausrüstungskaje in Wewelsfleth: Bis August soll alles fertig sein.

© Scheer

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren