Ein Schweinezüchter legt ein junges Ferkel zur Kastration in eine Narkoseanlage in seinem Zuchtbetrieb.

Ein Schweinezüchter legt ein junges Ferkel zur Kastration in eine Narkoseanlage in seinem Zuchtbetrieb.

Foto: Holger Hollemann/dpa

Heute

Die Zwickmühle auf dem Land

Das alte Jahr war auch ein Jahr der Landwirtschaft: Mit grünen Kreuzen und großen Trecker-Demos in ganz Deutschland machten Bauern auf sich und ihren Frust aufmerksam. Die Kanzlerin nahm sich Anfang Dezember der Probleme an und versicherte den aufgebrachten Landwirten, dass diese nach wie vor ein wichtiger Teil der Gesellschaft sind. Die Landwirte hörten es gerne – aber vor welchen Problemen steht die Branche?

Kreis-Icon-Nordstern
Gülle: Aus Sicht des Präsidenten des niedersächsischen Landvolks, Albert Schulte to Brinke, sind die verschärften Düngeauflagen der Bundesregierung ein wichtiger Auslöser der Proteste gewesen. Diese seien ohne Abstimmung mit den Verbänden beschlossen worden. Er hält an der Kritik fest, dass die Auflage, in den überdüngten Gebieten nun pauschal 20 Prozent weniger düngen zu dürfen, nicht umweltgerecht sei. „Das würde dazu führen, dass Humus abgebaut wird und CO2 wieder freigesetzt wird.“ Anders sieht das der stellvertretende Landesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Niedersachsen, Tilman Uhlenhaut: Aus Sicht des Umweltschutzes geht die Ausweisung der Roten Gebiete in Niedersachsen noch nicht weit genug. Die Landwirte bekämen jetzt die Quittung dafür, dass sie jahrelang nicht auf die Probleme reagiert haben: „Schon seit Ende der 70er Jahre spricht man davon, dass die intensive Düngung das Grundwasser beeinträchtigt.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren