Alexis Vaiou begrüßt (von links) Somera Sohel, Sarwar Sohil mit Suhan, Shama und Sherin in der Stadthalle.

Alexis Vaiou begrüßt (von links) Somera Sohel, Sarwar Sohil mit Suhan, Shama und Sherin in der Stadthalle.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

Ein Herz für die Bedürftigen

Am Dienstag um Punkt 12.28 Uhr setzt Alexis Vaiou die Schere an und durchschneidet das Band, das die draußen wartenden Menschen vom Gang über den roten Teppich und ins Warme abhielt. Damit startet das bisher fünfte Nikolausessen für Bedürftige. Dieses Mal nicht wie gewohnt in der Theo in der Hafenstraße, sondern in großem Stil in der Stadthalle der Seestadt. Der rote Teppich ist wie an den anderen Terminen natürlich dabei. „Nicht nur die Reichen und Berühmten sollen über den roten Teppich gehen“, erklärt Vaiou, „sondern auch wir kleinen Ameisen haben es uns verdient.“

Kreis-Icon-Nordstern
Der Bremerhavener Gastronom und Inhaber des Restaurants „Olympisches Feuer“, Alexis Vaiou, ist mit der Bremerhavener Tafel in Kooperation mit dem Magistrat Bremerhaven, der Stadthalle Bremerhaven und dem Arbeitsförderungszentrum Afz Organisator des Nikolausessens. Zusätzlich sind aus diesem Anlass tewa 100 Ehrenamtliche im Einsatz, schätzt Vaiou.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.