Der in dem Spülfeld neben der Raiffeisenstraße gelagerte Hafenschlick ist im Herbst wieder abgefahren und in einer Spezialdeponie entsorgt worden. Während die Untersuchung des Schlamms vor der Sedimenträumung hohe Belastungen an einzelnen Stellen ergeben hatte, konnten diese bei Beprobungen auf dem Spülfeld nicht mehr festgestellt werden, heißt es aus Hannover.

Der in dem Spülfeld neben der Raiffeisenstraße gelagerte Hafenschlick ist im Herbst wieder abgefahren und in einer Spezialdeponie entsorgt worden. Während die Untersuchung des Schlamms vor der Sedimenträumung hohe Belastungen an einzelnen Stellen ergeben hatte, konnten diese bei Beprobungen auf dem Spülfeld nicht mehr festgestellt werden, heißt es aus Hannover.

Foto: Gabriele Gohritz

Der in dem Spülfeld neben der Raiffeisenstraße gelagerte Hafenschlick ist im Herbst wieder abgefahren und in einer Spezialdeponie entsorgt worden. Während die Untersuchung des Schlamms vor der Sedimenträumung hohe Belastungen an einzelnen Stellen ergeben hatte, konnten diese bei Beprobungen auf dem Spülfeld nicht mehr festgestellt werden, heißt es aus Hannover.

Heute

Elsflether Werft: Steuerzahler zahlen für Schlick

Die Ausbaggerung, Zwischenlagerung und Entsorgung des belasteten Schlicks aus dem Hafenbecker der Elsflether Werft haben 397.565 Euro gekostet, inklusive Beprobungen und Nachkontrolle. Das erfuhr der grüne Landtagsabgeordnete Dragos Pancescu auf seine Nachfrage vom niedersächsischen Umweltministerium. „Eine traurige Bilanz“, entrüstet sich der Abgeordnete aus Brake.

Kreis-Icon-Nordstern
Der kontaminierte Hafenschlick, der in einem Spülfeld in Golzwarden zwischengelagert worden war, hatte im vergangenen Jahr für Ärger und viele Fragen gesorgt. Im Herbst wurden die 4062 Tonnen abgefahren, um auf einer Spezialdeponie in Leer fachgerecht entsorgt zu werden. Die Räumung des Spülfelds erfolgte, so die Antwort aus Hannover, vom 23. September bis 2. Oktober 2020. Der dort eingelagerte Schlick sei vollständig abgetragen worden.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben