Blick vom Kaemmererplatz in die Cuxhavener Fußgängerzone Nordersteinstraße: Wo sich heute ein Geschäft ans nächste reiht (rechts), stand früher das Karstadt-Kaufhaus. Das Umfeld wurde von der Stadt neu gestaltet, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

Blick vom Kaemmererplatz in die Cuxhavener Fußgängerzone Nordersteinstraße: Wo sich heute ein Geschäft ans nächste reiht (rechts), stand früher das Karstadt-Kaufhaus. Das Umfeld wurde von der Stadt neu gestaltet, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

Foto: Photographer:Heike Leuschner

Blick vom Kaemmererplatz in die Cuxhavener Fußgängerzone Nordersteinstraße: Wo sich heute ein Geschäft ans nächste reiht (rechts), stand früher das Karstadt-Kaufhaus. Das Umfeld wurde von der Stadt neu gestaltet, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

Heute

„Es macht die Stadt nicht schöner, wenn Geschäfte jahrelang leer stehen“

Bremerhaven muss sich darauf einstellen, mit Karstadt und Saturn zwei Ankergeschäfte in der Innenstadt zu verlieren. Cuxhaven musste sein Karstadt-Haus in der Haupteinkaufsstraße, der Nordersteinstraße, bereits 2009 schließen. Längst gibt es neue Geschäfte in der City an der Elbmündung. Aber auch neue Probleme, räumt Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer (SPD) im Gespräch mit Heike Leuschner ein.

Kreis-Icon-Nordstern
Seit Ende 2019 ist der frühere Landtagsabgeordnete Uwe Santjer (SPD) Oberbürgermeister der Stadt Cuxhaven.

Seit Ende 2019 ist der frühere Landtagsabgeordnete Uwe Santjer (SPD) Oberbürgermeister der Stadt Cuxhaven.

Foto: Heike Leuschner

Herr Santjer, vor elf Jahren wurde das Cuxhavener Karstadt-Haus geschlossen. Wie ist die Stadt mit dem Verlust umgegangen? Seinerzeit war das für uns natürlich ein vergleichbarer Schock, wie ihn jetzt Bremerhaven erlebt. Na klar, hat uns das Schwierigkeiten bereitet, weil das Kaufhaus viele Menschen in die Nordersteinstraße gezogen hat. Aber die Stadt hatte Glück, innerhalb weniger Jahre einen Investor zu finden, der das alte Karstadtgebäude abgerissen hat (2013, die Red.) und neue Geschäfte im Stil einer Passage gebaut hat. Die Innenstadt hat an dieser Stelle zu neuer Attraktivität gefunden.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen