Eurogate-Chef Michael Blach betont, dass Bremerhaven bislang gut durch die Corona-Krise gekommen ist. Und die Hafensenatorin versichert, dass sie an ihrem Ertüchtigungsprogramm für die Stromkaje festhält. Damit auch hier große Containerbrücken unterkommen können wie diese, die derzeit für Hamburg in Bremerhaven montiert werden.

Eurogate-Chef Michael Blach betont, dass Bremerhaven bislang gut durch die Corona-Krise gekommen ist. Und die Hafensenatorin versichert, dass sie an ihrem Ertüchtigungsprogramm für die Stromkaje festhält. Damit auch hier große Containerbrücken unterkommen können wie diese, die derzeit für Hamburg in Bremerhaven montiert werden.

Foto: Wolfhard Scheer

Eurogate-Chef Michael Blach betont, dass Bremerhaven bislang gut durch die Corona-Krise gekommen ist. Und die Hafensenatorin versichert, dass sie an ihrem Ertüchtigungsprogramm für die Stromkaje festhält. Damit auch hier große Containerbrücken unterkommen können wie diese, die derzeit für Hamburg in Bremerhaven montiert werden.

Heute

Eurogate-Chef: Schreckensszenarien für Bremerhaven sind ausgeblieben

Die Corona-Krise sorgt für Umbrüche in der Schifffahrt. Die Megaboxer der Reederei MSC steuern inzwischen die Stromkaje nicht mehr an, obwohl die Reederei hier mit Eurogate einen eigenen Terminal betreibt. Das löst in der Seestadt Sorgen aus. Aber das Hafenressort lässt sich nicht beirren. Die Kajen werden trotzdem ertüchtigt, damit auch künftig solche Riesenschiffe abgefertigt werden können. Und Eurogate-Chef Michael Blach lobt Reedereien wie MSC und Maersk für ihr Krisen-Management.

Kreis-Icon-Nordstern
Warnungen vor den Kooperationsgesprächen mit der Hamburger HHLA und die Sorge, dass die Reederei MSC Bremerhaven links liegen lässt, bestimmen derzeit die Schlagzeilen. Eurogate-Chef Michael Blach kann das nicht nachvollziehen. Er lobt Reedereien wie MSC, die unglaublich schnell auf die Corona-Krise reagieren mussten – „und das richtig gut gemacht haben“.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 1.10.2020 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren