Ein Krankenpfleger schiebt in einer Klinik ein Krankenbett durch den Flur. Pflegekräfte leiden derzeit unter Personalmangel in ihren Einrichtungen.

Ein Krankenpfleger schiebt in einer Klinik ein Krankenbett durch den Flur. Pflegekräfte leiden derzeit unter Personalmangel in ihren Einrichtungen.

Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Ein Krankenpfleger schiebt in einer Klinik ein Krankenbett durch den Flur. Pflegekräfte leiden derzeit unter Personalmangel in ihren Einrichtungen.

Heute

„Fachkräfte müssen besser ausgebildet werden“

Wenn schwere Pflegefehler passieren, kann das ein Hinweis für ein strukturelles Problem sein – wie etwa Personalmangel. Doch auch die Ausbildung der Einrichtungsleitungen und Pflegekräfte müsse verbessert werden, sagt der Gesundheitsökonom Professor Heinz Rothgang von der Universität Bremen. Im Interview mit Laura Bohlmann-Drammeh fordert er deshalb eine Pflegereform.

Kreis-Icon-Nordstern
Wie kann es zu Pflegemissständen in Einrichtungen, etwa Dekubitus, kommen? Pflege ist menschlich, da werden Fehler gemacht, in einigen Einrichtungen häufiger, in anderen weniger. Schwerwiegende Pflegefehler dürfen aber nicht passieren. Wenn sie auftreten, muss etwas geschehen. Eine strukturelle Ursache für Pflegefehler ist Personalmangel. Wir haben in einem Projekt zur Entwicklung eines Personalbemessungsverfahrens festgestellt, dass wir bundesweit ein Drittel mehr Personal brauchen, um fach- und sachgerecht pflegen zu können. Das ist ein wesentliches strukturelles Problem. Man muss aber auch sagen, dass vieles mit der Pflegeorganisation zusammen hängt. Es gibt Einrichtungen, die pflegen auch mit wenig Personal gut, andere hingegen schlechter. Da muss man genau hinschauen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben