Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Rathaus

Die Verwaltung der Stadt Nordenham hat den Haushaltsentwurf 2020/21 vorgelegt. Im Investitionsplan sind fünf Millionen Euro für den Neubau eines Rathauses eingestellt.

Foto: Timo Kühnemuth

Heute

Finanzplanung wieder
in der Spur

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Zurück zum Anfang: Nach dem finanzpolitischen Schlingerkurs der vergangenen Monate orientiert sich die Verwaltung der Stadt Nordenham für die Haushaltsjahre 2020 und 2021 in etwa an den Zahlen, die sie bereits im November präsentiert hat. Der neu aufgestellte Haushaltsplanentwurf wird im Finanzausschuss am Donnerstag, 6. Februar, diskutiert. Die öffentliche Sitzung beginnt um 15.30 Uhr. Dann geht es um geplante Steuererhöhungen und Kostensenkungen und gestrichene Investitionen.

Kreis-Icon-Nordstern
„Hinter uns liegt eine Berg- und Talfahrt“, sagt Bert Freese. Er ist der für die Finanzen zuständige stellvertretende Verwaltungschef im Rathaus. Nachdem sich die Nachricht über eine zusätzliche Gewerbesteuer in Höhe von vier Millionen Euro schnell wieder zerschlagen hatte, greift die Verwaltung als Grundlage für die Haushaltsberatungen auf die alten Zahlen vom 6. November zurück.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren