Der Förderverein des Deutschen Schifffahrtsmuseums fordert von den Stiftern und der Museumsleitung, Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Museumsflotte und die Ausstellung.

Der Förderverein des Deutschen Schifffahrtsmuseums fordert von den Stiftern und der Museumsleitung, Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Museumsflotte und die Ausstellung.

Foto: Lothar Scheschonka

Der Förderverein des Deutschen Schifffahrtsmuseums fordert von den Stiftern und der Museumsleitung, Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Museumsflotte und die Ausstellung.

Heute

Förderverein setzt DSM-Spitze unter Druck

Nur mit seinen Spenden konnte die angeschlagene Museumsflotte in den vergangenen Jahren über Wasser gehalten werden. Der Förderverein des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) will auch weiterhin für hohe Summen sorgen. Allerdings erwartet er auch etwas dafür von den DSM-Verantwortlichen: Dass sie endlich Verantwortung übernehmen, und zwar nicht nur für die Forschungsarbeit, sondern auch für die Museumsausstellung und die Museumsflotte.

Kreis-Icon-Nordstern
Damit baut der Förderverein Druck auf. Er ist offenbar nicht mehr bereit, der jahrelangen systematischen Verwahrlosung der Museumsflotte zuzuschauen. Der ehemalige Oberbürgermeister Jörg Schulz (SPD) ist der Vorsitzende des Fördervereins, der das DSM jährlich mit hohen Summen im sechsstelligen Bereich unterstützt. Aktuell geht es um 500.000 Euro für die Sanierung des Polarforschungsschiffs „Grönland“, das einzige fahrtüchtige Schiff der DSM-Flotte. Schulz stellt klar, dass der Förderverein nicht dazu da ist, die Grundfinanzierung für die Flotte zu stemmen. Auch deshalb fordert er nun klare Bekenntnisse der Stifter und der DSM-Führung zur Museumsflotte.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben