Für den flexiblen Einsatz auf dem Bremerhavener BLG-Autoterminal will der GHB nun Teilzeitkräfte einstellen. Foto: Wagner/dpa

Für den flexiblen Einsatz auf dem Bremerhavener BLG-Autoterminal will der GHB nun Teilzeitkräfte einstellen. Foto: Wagner/dpa

Foto: dpa

Für den flexiblen Einsatz auf dem Bremerhavener BLG-Autoterminal will der GHB nun Teilzeitkräfte einstellen. Foto: Wagner/dpa

Heute

GHB: Hafenarbeiter fühlen sich doppelt bestraft

Zur Rettung des insolventen Gesamthafenbetriebsvereins (GHB) müssen die Hafenarbeiter mehrere Kröten schlucken. So müssen sie drei Jahre auf Weihnachts- und Urlaubsgeld verzichten. Einigen stößt sauer auf, dass derzeit die Gewerkschaft Verdi in der aktuellen Lohnrunde für die deutschen Seehäfen nun ausgerechnet eine Erhöhung des Urlaubsgeldes fordert. Und: Während etliche Kollegen ihren Job verlieren, sollen neue Teilzeitkräfte eingestellt werden.

Kreis-Icon-Nordstern
Einige GHB-Mitarbeiter fühlen sich doppelt bestraft. Während sie komplett auf den Zuschlag verzichten müssen, soll den Kollegen in den anderen Hafenbetrieben künftig das Urlaubsgeld auf 1600 Euro angehoben werden. Das Ganze wird auch der Gewerkschaft Verdi angelastet, die derzeit in den Tarifausandersetzungen nicht nur für mehr Lohn kämpft, sondern die auch das Rettungskonzept für den GHB mit ausgehandelt hat, zu dem Lohnkürzungen und die Entlassung von 151 Mitarbeitern gehören.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben