Die Hafenarbeiter des Gesamthafenbetriebsvereins (GHB) haben bereits mehrfach protestiert gegen das Insolvenzverfahren. Nun fordern Hafenarbeiter in einem anonymen Brief die Politik auf, sich aktiv für den GHB einzusetzen.

Die Hafenarbeiter des Gesamthafenbetriebsvereins (GHB) haben bereits mehrfach protestiert gegen das Insolvenzverfahren. Nun fordern Hafenarbeiter in einem anonymen Brief die Politik auf, sich aktiv für den GHB einzusetzen.

Foto: Scheer

Die Hafenarbeiter des Gesamthafenbetriebsvereins (GHB) haben bereits mehrfach protestiert gegen das Insolvenzverfahren. Nun fordern Hafenarbeiter in einem anonymen Brief die Politik auf, sich aktiv für den GHB einzusetzen.

Heute

GHB: Politik soll sich endlich rühren

Während am Verhandlungstisch ums Überleben des insolventen Gesamthafenbetriebsvereins (GHB) gerungen wird, sorgt ein anonymes Schreiben für Verärgerung in der Politik, das angeblich von Hafenarbeitern stammt. Es wirft den Politikern Versagen vor. Unter ihren Augen würden „sozial abgesicherte Arbeitsplätze wissentlich kaputt gemacht“, lautet der Vorwurf.

Kreis-Icon-Nordstern
Der Brief ist datiert auf den 18. Januar. Er wurde also kurz vor den schwierigen Verhandlungen zwischen den Arbeitnehmervertretern und dem Sanierungsvorstand in dieser Woche abgeschickt, bei denen es um Stellenabbau und Lohnverzicht beim GHB geht. Die sind am Donnerstag ohne Ergebnisse unterbrochen worden und sollen in der kommenden Woche fortgesetzt werden, sagte Marco Otten von der Gewerkschaft Verdi. Über die Verhandlungen sei vorerst Stillschweigen vereinbart worden, was auch vonseiten der Arbeitgeber und des Sanierungsvorstandes am Freitag bestätigt wird.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben