Die Grablichter auf den Tischen machen deutlich: Für viele Hoteliers und Gastronomen geht es inzwischen ums nackte Überleben.

Die Grablichter auf den Tischen machen deutlich: Für viele Hoteliers und Gastronomen geht es inzwischen ums nackte Überleben.

Foto: Arnd Hartmann

Die Grablichter auf den Tischen machen deutlich: Für viele Hoteliers und Gastronomen geht es inzwischen ums nackte Überleben.

Heute

Gastronomen fordern Perspektive für Öffnungen

Ein ungewöhnliches Bild bot sich Besuchern der Innenstadt am Montagmittag auf dem Theodor-Heuss-Platz: gedeckte Tische, an denen niemand saß. Für die Gastronomen und Hoteliers, die mit der Aktion auf ihre Situation aufmerksam machen wollten, ist dieses Bild seit Monaten grausame Realität. Sie fordern vor dem nächsten Corona-Treffen der Ministerpräsidenten am Mittwoch eine Perspektive für ihre Branche.

Kreis-Icon-Nordstern
Wohin man auch hört, ein Datum begegnet einem auf dem Heuss-Platz besonders häufig. Der 10. Februar dürfe sich nicht wiederholen, fordern Hoteliers und Gastronomen gleichermaßen. An jenem 10. Februar hatten sich die Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin zuletzt auf eine Fortführung des Lockdowns verständigt - und eine ganze Berufsgruppe unerwähnt gelassen. „Wir wurden einfach vergessen“, klagt Piet Rothe, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga). Mit bundesweiten Aktionen brachte sich die Branche nun kurz vor der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz in Erinnerung.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben