Anfang der 20er Jahre wurden 2,50 mal 3,50 Meter große Eisplatten produziert. Die Eisplatte wurde zunächst hochgehievt und dann fallengelassen. Anschließend mussten Arbeiter mit Muskelkraft die Eisbrocken in kleine Stücke zerschlagen.

Anfang der 20er Jahre wurden 2,50 mal 3,50 Meter große Eisplatten produziert. Die Eisplatte wurde zunächst hochgehievt und dann fallengelassen. Anschließend mussten Arbeiter mit Muskelkraft die Eisbrocken in kleine Stücke zerschlagen.

Foto: FBG-Archiv

Anfang der 20er Jahre wurden 2,50 mal 3,50 Meter große Eisplatten produziert. Die Eisplatte wurde zunächst hochgehievt und dann fallengelassen. Anschließend mussten Arbeiter mit Muskelkraft die Eisbrocken in kleine Stücke zerschlagen.

Heute

Gestern Eiswerk, morgen Freizeitpark

Mehr als 100 Jahre wurde auf der Ostseite des Fischereihafens I Eis produziert. 2015 wurde das Werk an der Herwigstraße geschlossen. Eine Zukunft für den historisch wertvollen Hallenkomplex war nicht in Sicht - bis sich der Unternehmer Kai-Uwe Schulz in das Ensemble verliebte. Der 50-Jährige kaufte die Gebäude und verwandelte sie in eine Freizeitanlage - Eröffnungstermin noch offen. Entstanden sind ein Trampolin- und Kletterpark, ein Indoorspielplatz sowie eine Restaurant-Kneipe im besten Industriecharme. Das „Alte Eiswerk“ hat Geschichte. Was aus den alten Hallen geworden ist, sehen Sie auf dieser Seite.

Kreis-Icon-Nordstern
Nachdem Friedrich Busse 1885 den ersten deutschen Fischdampfer, die „Sagitta“, auf die erste Fangreise geschickt hatte, errichtete er drei Jahre später ein Eishaus am Holzhafen. Außerdem ließ er Eisteiche anlegen, um dort Eis für die Konservierung von Fischen zu gewinnen. Das im Winter gewonnene Eis wurde für den Sommer in sogenannten Eisschuppen gelagert. Auf Dauer keine Lösung.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben