Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der havarierte Frachter „Santorini“ ist am Mittwochabend in Bremerhaven eingetroffen und wird dort repariert.

Der havarierte Frachter „Santorini“ ist am Mittwochabend in Bremerhaven eingetroffen und wird dort repariert.

Foto: Scheer

Heute

Havarierte „Santorini“ ist sicher in Bremerhaven angekommen

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Der unbeladene Frachter „Santorini“ hatte am Dienstag 120 Kilometer westnordwestlich vor Helgoland das Ruderblatt verloren. Das Schiff mit 23 Mann Besatzung trieb manövrierunfähig auf mehrere Windparks zu. Schlepper zogen den havarierten Frachter am Mittwoch nach Bremerhaven, wo er abends sicher eintraf. Für weitere Ermittlungen soll der Havarist zunächst an die Columbuskaje gelegt werden.

Kreis-Icon-Nordstern
Wie das Havariekommando mitteilte, erreichte der Verband am späten Mittwochabend den Hafen an der Wesermündung. Dort soll die „Santorini“ nun repariert werden.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren