Wer in Corona-Zeiten heiraten möchte, der muss sich auch mit der Rechtsverordnung des jeweiligen Bundeslandes auseinandersetzen.

Wer in Corona-Zeiten heiraten möchte, der muss sich auch mit der Rechtsverordnung des jeweiligen Bundeslandes auseinandersetzen.

Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Heute

Heiraten in Corona-Zeiten: Stress und Tränen statt Vorfreude

Zwei Jahre haben sich Julia M. und Sebastian D. aus Bremerhaven auf ihre Hochzeit vorbereitet. Sie haben gespart, damit alles genau so wird, wie sie sich den schönsten Tag erträumt haben. Doch dann kam Corona. Und mit der Pandemie die ersten Sorgen: Kann alles so stattfinden, wie sie sich das wünschen? Inzwischen ist aus der großen Vorfreude eine große Ungewissheit geworden, ob die Hochzeit überhaupt stattfinden kann. „Im Moment ist das Ganze ein großer emotionaler Stress“, sagt die Braut. Private Feiern in Corona-Zeiten werden auch heute Thema im Kanzleramt sein.

Kapitel in diesem Artikel

Hochzeit mit Hindernissen

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.