Werden die Fischereiverhandlungen mit Norwegen nicht bald unter Dach und Fach gebracht, könnten die deutschen Kutterfischer (hier die „J. von Cölln“) in schwere See geraten.

Werden die Fischereiverhandlungen mit Norwegen nicht bald unter Dach und Fach gebracht, könnten die deutschen Kutterfischer (hier die „J. von Cölln“) in schwere See geraten.

Foto: Kutterfisch-Zentrale

Werden die Fischereiverhandlungen mit Norwegen nicht bald unter Dach und Fach gebracht, könnten die deutschen Kutterfischer (hier die „J. von Cölln“) in schwere See geraten.

Heute

Hochseefischer erleben Hängepartie nach Last-Minute-Deal

Nach den Beschränkungen durch den Brexit-Vertrag zwischen Großbritannien und der Europäischen Union sind die Aussichten für die deutschen Fischer, insbesondere die Hochseefischer, alles andere als rosig. Die großen Trawler der Deutschen Fischfang Union in Cuxhaven und der Doggerbank Seefischerei GmbH in Bremerhaven müssen voraussichtlich noch Tage, wenn nicht Wochen in den Häfen bleiben, weil als Folge des Brexit-Deals die Fischereiverträge der EU mit Norwegen und Grönland noch in der Schwebe sind.

Kreis-Icon-Nordstern
„Wir stehen momentan vor einer sehr schwierigen Situation“, beschreibt der Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Hochseefischerei, Dr. Uwe Richter, die Ausgangslage am Beginn des neuen Jahres. Es sind vor allem die indirekten Folgen des britischen EU-Austritts, die den deutschen Hochseefischern dieser Tage das Leben schwer machen und die Flottenplanung erschweren. Das ohnehin komplexe Gefüge von Fischereirechten und Fangquoten in der Nordsee ist durcheinandergeraten, seitdem die Briten einen größeren Anteil der Fischmengen innerhalb ihrer 200-Seemeilen-Zone für sich beanspruchen können.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.04.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben