Viola Slowik studiert Sonderpädagogik an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg.

Viola Slowik studiert Sonderpädagogik an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg. In ihrer Bachelorarbeit erforscht sie, was Homeschooling für Lehrer an Förderschulen und ihre geistig beeinträchtigten Schüler bedeutet.

Foto: privat

Viola Slowik studiert Sonderpädagogik an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg. In ihrer Bachelorarbeit erforscht sie, was Homeschooling für Lehrer an Förderschulen und ihre geistig beeinträchtigten Schüler bedeutet.

Heute

Homeschooling: „Förderschulen werden vergessen“

Von Denise von der Ahé

Kreis Cuxhaven. Homeschooling ist für Schüler, Eltern und Lehrer eine echte Herausforderung – schon dann, wenn die Kinder gesund sind. Doch wie schwierig das erst mal für Sonderpädagogen an Förderschulen und ihre geistig beeinträchtigten Schüler sein kann, erforscht Studentin Viola Slowik (23) aus Alfstedt in ihrer Bachelorarbeit an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg.

Kreis-Icon-Nordstern
In Bremerhaven sind die Förderschulen mit der Inklusion abgeschafft worden. In Niedersachsen gibt es sie weiterhin. Slowik hat für ihre Bachelorarbeit Interviews mit sechs Sonderpädagogen an Förderschulen im Landkreis Cuxhaven geführt. „In der Corona-Pandemie werden die Förderschulen vergessen“, fasst Slowik die Ergebnisse der Gespräche zusammen. Die Benachteiligung der Förderschulen sei bei der Digitalisierung schon länger spürbar, und Corona habe die Lage noch mal verschärft. „Im Digitalpakt werden die Förderschulen noch nicht mal erwähnt“, sagt die Studentin. „Das finde ich schon ziemlich krass.“ Coronabedingt müssten die Sonderpädagogen auf die digitalen Medien zurückgreifen, „aber die Lehrer fühlen sich für den digitalen Unterricht mit geistig beeinträchtigten Schülern sehr schlecht ausgebildet“, so Slowik. „Die Schulen geben das auch nicht her, es existiert nicht mal in jedem Raum ein WLAN.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben