Den Weg, den Niedersachsen jetzt eingeschlagen hat, dass Gastronomiebetriebe unter strengen Auflagen ab Montag wieder Gäste empfangen dürfen, hält Oberbürgermeister Melf Grantz für richtig.

Den Weg, den Niedersachsen jetzt eingeschlagen hat, dass Gastronomiebetriebe unter strengen Auflagen ab Montag wieder Gäste empfangen dürfen, hält Oberbürgermeister Melf Grantz für richtig.

Foto: Arnd Hartmann

Den Weg, den Niedersachsen jetzt eingeschlagen hat, dass Gastronomiebetriebe unter strengen Auflagen ab Montag wieder Gäste empfangen dürfen, hält Oberbürgermeister Melf Grantz für richtig.

Heute

„Unerlässlich, sich dem Kontaktverbot zu widmen“

Niedersachsen ist am Montag in die Offensive gegangen und hat weitere Lockerungen für Gastronomie, Handel und Kindertagesstätten angekündigt. Welche Lockerungen er sich für Bremerhaven wünscht, ob er einen einheitlichen Weg der Bundesländer noch für realistisch hält und wie der Tourismus in Bremerhaven unterstützt werden sollte, legt Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) im Gespräch mit Tobia Fischer dar.

Kreis-Icon-Nordstern
Am Mittwoch sprechen die Länderchefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über weitere Lockerungen. Niedersachsen ist am Montag schon vorgeprescht. Welche Maßnahmen würden Sie sich für Bremerhaven wünschen? Zunächst freue ich mich, dass in Kürze der Zoo am Meer, das Auswandererhaus und andere Museen sowie die Kinderspielplätze wieder geöffnet werden. Für mich ist aber spätestens nach dem letzten Kanzleringespräch festzustellen, dass Absprachen, die zwischen den Ländern und der Bundeskanzlerin verabredet wurden, nicht mehr eingehalten werden. Es gibt einen Wettbewerb zwischen den Ländern, wie man nun mit den Lockerungen umgeht. Dies mag regional auch gerechtfertigt sein, wenngleich ich es für besser gehalten hätte, dass es ein abgestimmtes Vorgehen gegeben hätte. Zu den umstrittenen Themen gehört ja, dass nur der Einzelhandel mit einer Fläche von bis zu 800 Quadratmetern öffnen darf. Dies lässt sich nicht mit den Abstandsregelungen und den Hygienevorschriften rechtfertigen. Daher setze ich darauf, dass schnellstmöglich auch der größere Einzelhandel wieder öffnen darf. Außerdem muss es auch einen Fahrplan für die Gastronomie geben. Den Weg, den Niedersachsen hier nun eingeschlagen hat, dass Gastronomiebetriebe schrittweise unter strengen Auflagen ab Montag in einer ersten Stufe wieder Gäste empfangen dürfen, halte ich für richtig. Spätestens zum 1. Juni müssen auch die Hotels wieder öffnen können. Nach meiner Auffassung ist es auch unerlässlich, sich dem Kontaktverbot zu widmen und die Kontaktmöglichkeiten außerhalb des eigenen Haushalts wie in Sachsen-Anhalt auszuweiten.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
7,90€ / Mnt. statt 14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. Ab dem 01.07.2021 14,90 € / Monat.
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben