Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Patient liegt auf der Intensivstation eines Krankenhauses.

Ein Patient liegt auf der Intensivstation eines Krankenhauses.

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Heute

Immer mehr Bettenschließungen auf Intensivstationen

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Fehlendes Pflegepersonal auf Intensivstationen führt nach einem Medienbericht zunehmend zu Engpässen bei der Notfallversorgung in Niedersachsen und Bremen. Noch am Montag berichtete NORD|ERLESEN über die im Ausland angeheuerten Pflegekräfte, die seit Monaten darauf warten, arbeiten zu dürfen. Deutsche Bürokratie bremst sie aus.

Kreis-Icon-Nordstern
Fehlendes Pflegepersonal auf Intensivstationen führt nach einem Medienbericht zunehmend zu Engpässen bei der Notfallversorgung in Niedersachsen und Bremen. Die Lage habe sich in den Kliniken der beiden Bundesländer im Jahr 2019 gegenüber 2018 deutlich verschärft, teilte der NDR am Dienstag mit. Recherchen des Politikmagazins „Panorama 3“ hätten ergeben, dass die Kliniken in Bremen innerhalb von vier Monaten am Jahresende in 66 Prozent der Gesamtzeit ihre Intensivstationen abgemeldet hätten. In Niedersachsen habe die Abmeldequote für die chirurgischen Intensivbetten bei 32, für die internistischen bei 53 Prozent gelegen.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren