Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Mäuse zerwühlen den Deich und gefährden seine Standsicherheit.

Die Mäuse zerwühlen den Deich und gefährden seine Standsicherheit.

Foto: Arno Burgi/zb/dpa

Heute

„Kämmen“ gegen die Mäuseplage am Deich

Icon Merkliste
Drucken
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Er sieht aus wie ein gigantisches Sieb. Neben den Feldern der Bauern hat die Feldmaus-Invasion auch den Wurster Seedeich hart getroffen. Zigtausende Mäuselöcher ziehen sich außen- und binnendeichs über den Hochwasserschutzwall. Die einzig legale Möglichkeit, den Nagern beizukommen, wäre, Giftweizen mit sogenannten Legeflinten zu verteilen, erklärt Oberdeichgräfe Günter Veldmann. Doch das schließt der Wurster Deichverband aus.

Kapitel in diesem Artikel

Kreis-Icon-Nordstern

Der Deich in Gefahr

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren