Karstadt verlängert die Öffnungszeiten vorm Lockdown nicht. Ob die für Januar geplante Schließung in Bremerhaven vorgezogen wird, ist unklar.

Karstadt verlängert die Öffnungszeiten vorm Lockdown nicht. Ob die für Januar geplante Schließung in Bremerhaven vorgezogen wird, ist unklar.

Foto: Arnd Hartmann

Karstadt verlängert die Öffnungszeiten vorm Lockdown nicht. Ob die für Januar geplante Schließung in Bremerhaven vorgezogen wird, ist unklar.

Heute

Karstadt: In Bremerhaven bleibt es wohl beim Aus im Januar

Am 18. Januar soll Karstadt in Bremerhaven für immer schließen, der Ausverkauf ist bereits im vollen Gange. Doch könnte der Abschied schneller kommen als gedacht? Länger öffnen vorm Lockdown ist zumindest kein Thema.

Kreis-Icon-Nordstern

Aus im Januar geplant

Ab Mittwoch ist bundesweit ein harter Lockdown geplant, also muss auch der Ausverkauf im Traditionswarenhaus Karstadt in Bremerhaven vorzeitig dichtmachen. Nach jetzigem Stand bleibt der Einzelhandel bis zum 10. Januar dicht.

Schließt Karstadt früher?

Eine Entscheidung, ob sich die Karstadt-Türen in Bremerhaven am Dienstag vorzeitig für immer schließen, scheint aber noch nicht gefallen zu sein. Die Firmenzentrale in Essen hat bislang nicht auf eine entsprechende Anfrage von NORD|ERLESEN reagiert.

Lockdown-Debatte

Die Karstadt-Betriebsratsvorsitzende für Bremerhaven, Carmen Klaeßen, hat bislang keine andere Information als die, dass das Haus bis zum 18. Januar geöffnet hat. Je nachdem, ob der Lockdown verlängert werde oder wie man das alles im Konzern einschätze, könne sich das natürlich ändern. In der Firmenzentrale in Essen werde man sich wohl wegen der Lockdown-Thematik gerade die Köpfe zerbrechen, vermutet Klaeßen.

Mitarbeiter am Limit

Sicher ist aber, dass Karstadt an den beiden letzten Tagen vor dem Lockdown die Öffnungszeiten nicht verlängern will. Es bleibe am Montag und Dienstag bei 19 Uhr, so Klaeßen. „Etwas anderes würden wir auch gar nicht mitmachen, die Mitarbeiter sind am Limit“, erklärt die Betriebsratsvorsitzende.

Ansturm am Montag

Auch wenn wegen der Corona-Schutzauflagen nur eine bestimmte Anzahl von Kunden reingelassen werden, sei der Ansturm momentan groß. Klaeßen am Montag wörtlich: „Sie glauben nicht, was hier heute los war.“

nach Oben